Nach starkem Start steht der SV Straelen zur Winterpause nur auf Platz elf. Wir sprachen mit dem sportlichen Leiter Ilja Ludenberg über die Hinserie und die Pläne des Vereins in der Winterpause.

SV Straelen

Hinrunde war "Wechselbad der Gefühle"

23. Dezember 2015, 17:43 Uhr
Foto: Christian Krumm

Foto: Christian Krumm

Nach starkem Start steht der SV Straelen zur Winterpause nur auf Platz elf. Wir sprachen mit dem sportlichen Leiter Ilja Ludenberg über die Hinserie und die Pläne des Vereins in der Winterpause.

Ilja Ludenberg über...

die Hinrunde des SV Straelen: "Die erste Saisonhälfte war ein Wechselbad der Gefühle. Nach den ersten fünf Spielen waren wir Tabellenführer. Aufgrund vieler Verletzungen sind wir dann eingebrochen und konnten neun Spiele lang nicht gewinnen. Alles in allem haben wir sieben bis acht Punkte zu wenig geholt."

personelle Veränderungen im Winter: "Wir werden den Kader vergrößern. Unter anderem weil zwei Spieler mit Kreuzbandrissen ausfallen. Wir haben bereits Marvin Hitzek vom SV Sonsbeck verpflichtet und es werden noch zwei bis drei Spieler hinzukommen."

die Ziele für 2016: "Es geht in erster Linie darum, für Konstanz zu sorgen. Normalerweise können wir mit diesem Kader unter die ersten sechs bis neun Plätze kommen. Trotzdem muss ich sagen, dass die Mannschaft es in der Hinrunde gut gemacht hat."

den Start der Vorbereitung: "Am 9. und 10. Januar nehmen wir an den Hallenkreismeisterschaften in Geldern teil und am 14. Januar startet dann die komplette Mannschaft in die Vorbereitung."

Auf der 2. Seite gibt es einige statistische Daten über den SV Straelen.

Autor:

Seite 1 / 2 Nächste Seite >

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren