Die Polizei musste sich Dienstagabend um einen 25-Jährigen kümmern, der das Dortmunder Stadion für ein privates Fußballspiel in FKK-Manier nutzte.

BVB

25-Jähriger kickte nackt im Dortmunder Stadion

DerWesten
23. Dezember 2015, 14:42 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Die Polizei musste sich Dienstagabend um einen 25-Jährigen kümmern, der das Dortmunder Stadion für ein privates Fußballspiel in FKK-Manier nutzte.

Es lag gewiss auch am milden Wetter, dass der Sicherheitsdienst des Signal-Iduna-Parks in Dortmund am Dienstagabend gegen 20.30 Uhr eine nicht alltägliche Entdeckung machte. Ein Mann kickte laut Polizei im "stimmungsvollen Flutlicht" nackt und alleine auf dem Rasen. Als die Polizei eintraf, erklärte der FKK-Kicker, dass ihm beim Spielen so warm geworden sei, dass er sich ausgezogen habe. Erst als er die Polizisten bemerkte, habe er seine Kleidung wieder angezogen.

Die Beamten fanden eine Borussia-Dortmund-Dauerkarte bei dem 25-Jährigen. Die stammte jedoch aus der Saison 2014/2015 und war bei einem Diebstahl abhanden gekommen. Der Mann wollte die Karte kurz vor seinem privaten Nackt-Kick in der Nähe des Stadions gefunden haben.

Die Polizei entließ den 25-Jährigen vor Ort und erteilte ihm einen Platzverweis fürs Stadion. Weiter berichtet die Polizei: "Und auch von möglichen Stadionbesuchen in der Zukunft sollte der selbsternannte Fan absehen - die Berechtigten erteilten ihm ein Hausverbot."

Autor: DerWesten

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren