Der ETB SW Essen hat das erste Halbjahr in der Oberliga Niederrhein auf einem respektablen siebten Tabellenplatz abgeschlossen. Und das trotz eines erneuten Umbruchs.

ETB SW Essen

Molina sucht Verstärkungen

Martin Herms
27. Dezember 2015, 11:07 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Der ETB SW Essen hat das erste Halbjahr in der Oberliga Niederrhein auf einem respektablen siebten Tabellenplatz abgeschlossen. Und das trotz eines erneuten Umbruchs.

Antonio Molina stand im vergangenen Sommer wie zahlreiche seiner Vorgänger vor der anspruchsvollen Aufgabe, ein neu zusammengestelltes Team in die Spur zu bringen. Dem Spanier, der im Juli die Nachfolge von Mircea Onisemiuc antrat, konnte die Erwartungen erfüllen und führte den ETB auf Platz sieben. Die Krönung blieb ihm durch den verpassten Einzug in das Halbfinale des Niederrheinpokals aber verwehrt.

Antonio Molina über...

... die Hinrunde des ETB: "Es war ein Halbjahr mit Höhen und Tiefen. Wir sind nicht gut reingekommen, was nach dem Umbruch zu erwarten war. Danach lief es richtig gut und wir haben einige wichtige Siege eingefahren. Es folgten ein erneutes Zwischentief und zwei Dreier zum Abschluss. Mit unserer Ausbeute und der Platzierung bin ich grundsätzlich zufrieden. Unsere Bilanz von acht Siegen, zwei Unentschieden und acht Niederlagen zeigt, dass wir immer auf Sieg spielen und bereit zum Risiko sind. Insgesamt hat mir die Arbeit beim ETB großen Spaß gemacht. Gerade von den erfahrenen Leuten im Vorstand kann ich einiges für meinen weiteren Weg mitnehmen."

... personelle Veränderungen im Winter: "Wir wollen uns definitiv für die Rückrunde verstärken. Aktuell führen wir einige konkrete Gespräche. Bedarf besteht in erster Linie in der Offensive. Klar ist auch, dass es aufgrund der geringen finanziellen Mittel nicht einfach ist, Spieler zum Uhlenkrug zu holen. Das geht nur über meine persönlichen Kontakte."

... Ziele für 2016: "Wenn wir unseren aktuellen Tabellenplatz halten könnten, wäre das absolut in Ordnung. Ich habe mir vorgenommen, dass wir noch dominanter und risikoreicher auftreten. Das hängt aber von einigen Neuverpflichtungen ab, die uns diese Spielweise ermöglichen könnten. Wie es für mich persönlich nach der Saison weitergeht, steht noch nicht fest. Es gab noch keine konkreten Gespräche mit dem Vorstand. Mir ist wichtig, dass die Perspektive stimmt. Das werden wir in Ruhe bereden."

... den Start der Vorbereitung: "Ich habe mich von meinen Jungs bezirzen lassen und werde erst am 15. Januar zum ersten Training bitten. Durch das Pokalspiel gegen den WSV waren wir aber auch eine Woche länger aktiv.

Auf Seite 2 finden Sie einige Statistiken zum ETB:

Autor: Martin Herms

Seite 1 / 2 Nächste Seite >

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren