Acht Punkte beträgt der Rückstand von Westfalenliga-Schlusslicht Hedefspor Hattingen ans rettende Ufer. Wie der drohende Abstieg dennoch vermieden werden soll, hat uns Trainer Marco Slupek verraten.

Hedefspor Hattingen

Schlusslicht gibt die Hoffnung nicht auf

Hendrik Niebuhr
26. Dezember 2015, 10:37 Uhr
Foto: Makiela

Foto: Makiela

Acht Punkte beträgt der Rückstand von Westfalenliga-Schlusslicht Hedefspor Hattingen ans rettende Ufer. Wie der drohende Abstieg dennoch vermieden werden soll, hat uns Trainer Marco Slupek verraten.

Marco Slupek über...

die Hinrunde der Hattinger: "Seit meinem Antritt können wir eigentlich mit dem Ertrag aus den Spielen zufrieden sein, angesichts dessen, dass wir gegen Top-Kaliber gespielt haben. Unter dem Strich sind wir es dennoch nicht, weil mehr möglich gewesen wäre. Gegen Herne haben wir einen Zwei-Tore-Vorsprung aus der Hand gegeben, ähnlich war es gegen Wanne-Eickel. Es wird verdammt schwer, denn da die Liga sehr ausgeglichen ist, sind acht Punkte ein richtiges Brett.

personelle Veränderungen im Winter: "Ein paar Spieler, die es von der Qualität her nicht geschafft haben, verlassen uns, wie Elvis Karisik, Ibrahim Türkyilmaz oder Tolga Dilek. Wir müssen mal schauen, ob jemand folgt. Neuzugänge haben wir noch keine im Auge, wir werden uns jetzt zusammensetzen und besprechen, wie wir uns in der Rückrunde ausrichten werden. Ob es ein Kraftakt werden soll, oder wir mit dem jetzigen Kader zusammenbleiben und es dann notfalls nicht reicht. Wir brauchen eigentlich in jedem Mannschaftsteil Qualität, aber das müssen dann auch Spieler sein, die uns sofort einen richtigen Schub geben."

die Ziele für 2016: "Am letzten Spieltag über dem Strich zu stehen. Dafür werden wir alles geben, denn abgerechnet wird am Ende. Wenn es nicht klappt, dann wollen wir uns so gut wie möglich aus der Liga verabschieden, aber erst einmal geht es darum, das Unmögliche möglich zu machen."

den Start der Vorbereitung: "Wir werden zwischen dem 14. und 17. Januar anfangen. Mir hat die Gesamtfitness der Mannschaft nicht gefallen, wir waren ab der 70. Minute immer konditionell unterlegen. Das sieht man auch an den Ergebnissen. Dafür müssen wir den Grundstein legen und dann sind wir am ersten Spieltag gegen Holzwickede auch schon gleich zum Siegen verdammt, auch um unsere Konkurrenz noch einmal unter Druck zu setzen."

Lesen Sie auf Seite 2 einige statistische Daten zu Hedefspor Hattingen.

Autor: Hendrik Niebuhr

Seite 1 / 2 Nächste Seite >

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren