Die Freude nach dem 2:0-Sieg im DFB-Pokal bei 1860 München war groß. Jetzt fehlen noch zwei Dinge, damit die Hinrunde positiv endet.

VfL Bochum

Verbeeks Zukunft entscheidet sich im neuen Jahr

17. Dezember 2015, 10:40 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Die Freude nach dem 2:0-Sieg im DFB-Pokal bei 1860 München war groß. Jetzt fehlen noch zwei Dinge, damit die Hinrunde positiv endet.

Die Frage ist, was wahrscheinlicher ist: Dass der VfL Bochum am Sonntag das Derby beim MSV Duisburg gewinnt, oder dass Gertjan Verbeek seinen Vertrag beim VfL verlängert. Der läuft im Sommer 2016 aus. Während der Trainer ersteres nur bedingt beeinflussen kann, hat er seine Vertragsverlängerung selbst in der Hand. Doch vor dem neuen Jahr will sich der kauzige Holländer nicht festlegen. "In den Ferien werde ich noch einmal mit meiner Freundin über einige Sachen sprechen", erklärt Verbeek. "Dann werde ich Ja oder Nein sagen."

Was ihn noch überlegen lässt, wollte Verbeek nicht verraten. "Ich habe schon gute Gespräche mit Christian Hochstätter und Wilken Engelbracht geführt. Die wissen, wie ich darüber denke." Und er denkt durchaus positiv. Beim VfL Bochum fühlt Verbeek sich wohl, das Umfeld an der Castroper Straße gefällt ihm. Und was noch viel wichtiger ist: "Ich glaube, die Chemie zwischen mir und der Mannschaft stimmt." Das sind doch gute Voraussetzungen für eine Unterschrift im Januar.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren