Eine Schwächephase zum Ende des Jahres hat die zwischenzeitliche Euphorie nach dem Derbysieg gegen Rot-Weiss Essen gedämpft.

Rot-Weiß Oberhausen

Kontny schließt Wintertransfers aus

Martin Herms
16. Dezember 2015, 16:28 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Eine Schwächephase zum Ende des Jahres hat die zwischenzeitliche Euphorie nach dem Derbysieg gegen Rot-Weiss Essen gedämpft.

Nur einen Zähler konnte das Team von Trainer Andreas Zimmermann in den letzten drei Spielen gegen Fortuna Düsseldorf II (0:1), den SC Verl (1:1) und Viktoria Köln (0:3) einfahren. Dadurch rutschten die Kleeblätter auf den fünften Tabellenplatz ab und hinken sieben Zähler hinter der Spitze her. "Den Jahresabschluss haben wir uns natürlich ganz anders vorgestellt. Ein Punkt aus drei Spielen ist zu wenig", unterstreicht Oberhausens Sportlicher Leiter Frank Kontny, der trotzdem ein positives Fazit zieht: "Wir haben unsere Ziele erreicht. Die Mannschaft steht unter den Top 5 und wir haben das Pokal-Halbfinale erreicht. Ich denke, dass der Zug nach oben noch nicht abgefahren ist."

Auf der Zielgeraden des Jahres 2015 ging RWO schlicht und ergreifend die Luft aus. Die Ausfälle der Schlüsselspieler [person=5109]Robert Fleßers[/person] und [person=3539]Patrick Bauder[/person] konnte das Team vor allem gegen die Viktoria nicht auffangen. Externe personelle Verstärkungen wird es zur Rückrunde laut Kontny aber nicht geben. Während die Konkurrenz aus Lotte, Köln, Aachen und Essen angekündigt hat, auf Einkaufstour zu gehen, wird sich rund um die Lindnerstraße nichts tun. Das hat zwei triftige Gründe. "Wir haben kein Geld und zudem auch keinen Bedarf", sagt Kontny. "Zur Rückrunde werden wir einige interne Neuzugänge haben. [person=5109]Robert Fleßers[/person] macht große Fortschritte und ist nah dran an seinem Comeback. Aber auch [person=3539]Patrick Bauder[/person], [person=6743]Kai Nakowitsch[/person] und [person=2031]Tim Hermes[/person] werden uns bald wieder zur Verfügung stehen. Bleiben wir von weiteren Verletzungen verschont, müssen wir uns mit dieser Mannschaft nicht verstecken."

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren