Jüngst hatte der SSV Hagen durch einen überraschenden Derby-Coup aufhorchen lassen, nun gibt es interessante personelle Neuigkeiten vom Bezirksligisten.

SSV Hagen

Überraschende personelle Kehrtwende

Julian Bischoff
17. Dezember 2015, 10:07 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Jüngst hatte der SSV Hagen durch einen überraschenden Derby-Coup aufhorchen lassen, nun gibt es interessante personelle Neuigkeiten vom Bezirksligisten.

Nachdem er die Adler am Ende der vergangenen Saison nach Jahren in der Kreisliga als Trainer wieder in den überkreislichen Fußball geführt hatte, wechselte Ömür Turhan im vergangenen Sommer ins Amt des 1. Vorsitzenden beim SSV – bis Peter Loche nach dem 9. Spieltag sein Amt als Übungsleiter aufgab und der Aufstiegscoach wieder das sportliche Ruder übernahm. Noch vor kurzem hatte Turhan betont, dass er lediglich eine Übergangslösung darstelle auf der Bank des Aufsteigers. Doch offensichtlich hat nun ein Umdenken stattgefunden am Höing.

Gegenüber RevierSport gab Turhan nun exklusiv bekannt, dass er bis zum Ende dieser Saison Trainer des SSV Hagen bleibe. Im Falle des Klassenerhalts, der nach dem jüngsten 1:0-Derbysieg über den bis dato ungeschlagenen Ligaprimus Hagen 11 wieder wahrscheinlicher wird, wird dann zum Beginn der Spielzeit 2016/2017 ein alter Bekannter auf die Trainerbank der Adler zurückkehren. Mit Oliver Gottwald, der bis zu seiner Entlassung im November den Oberligisten Hammer SpVg trainiert hatte, wurde kürzlich eine dementsprechende Übereinkunft erzielt. Bereits von 2009 bis 2011, damals noch zu Landesligazeiten, hatte Gottwald als Coach des SSV gewirkt.

Autor: Julian Bischoff

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren