Thomas Helmer hat sein Amt im Aufsichtsrat von Arminia Bielefeld niedergelegt.

Arminia Bielefeld

Helmer nicht mehr im Aufsichtsrat

15. Dezember 2015, 18:03 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Thomas Helmer hat sein Amt im Aufsichtsrat von Arminia Bielefeld niedergelegt.

Der Ex-Profi, der die Bielefelder seit Juli 2011 unterstützte, hat nicht mehr ausreichend Zeit, seinen Posten verantwortungsvoll auszuüben, wie der Verein nach der konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrates auf seiner Homepage bekanntgab. "Da ich im Rahmen meiner Tätigkeit als Moderator bei Sport1 weitere Aufgaben übernommen habe und zeitlich noch intensiver gebunden bin, habe ich meine Mitarbeit im Aufsichtsrat von Arminia Bielefeld beendet", erklärt Helmer. "Als gebürtiger Ostwestfale bleibe ich dem Verein aber verbunden und stehe Arminia auch künftig gern beratend zur Seite", versprach der Europameister von 1996.

Im Sommer trat Helmer bei Sport1 die Nachfolge von Jörg Wontorra an und moderiert seit Beginn der Saison 2015/16 sonntags den "Doppelpass".

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren