Regionalliga-Aufsteiger Rot Weiss Ahlen wird im Kampf um den Klassenerhalt eventuell nicht mehr auf Innenverteidiger Jan Klauke zurückgreifen können.

Rot Weiss Ahlen

Was wird aus Jan Klauke?

Martin Herms
14. Dezember 2015, 14:55 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Regionalliga-Aufsteiger Rot Weiss Ahlen wird im Kampf um den Klassenerhalt eventuell nicht mehr auf Innenverteidiger Jan Klauke zurückgreifen können.

Der Berater des 21-jährigen Esseners, der im vergangenen Sommer vom ETB Schwarz-Weiß zu den Münsterländern wechselte, hat nach RS-Informationen um die vorzeitige Auflösung seines bis Saisonende laufenden Vertrages gebeten.

Klauke erwischte bei den abstiegsbedrohten Ahlenern einen guten Start und zählte zum Stammpersonal. Insgesamt kam der ehemalige Essener Rot-Weisse auf 13 Einsätze, in denen er drei Tore und zwei Vorlagen beisteuerte. Zum Ende der Hinrunde verlor er seinen Stammplatz und stand zuletzt gar nicht mehr in Kader.

Die Meldung, wonach der Vertrag aber bereits aufgelöst sei, dementiert Ahlens Sportlicher Leiter Joachim Krug vehement: "Ich bin sehr überrascht, dass ich aus den Medien erfahre, dass Jan Klauke den Verein verlässt. Es gab bisher keine Vertragsauflösung, da ist noch gar nichts passiert. Fakt ist, dass er aus sportlicher Sicht unzufrieden ist. Es gab heute ein Gespräch mit Jan. Daher bin ich fast vom Stuhl gefallen, als ich die Meldung gelesen habe. Wir haben kein Bestreben ihn abzugeben, denn auch wenn er zuletzt nicht gespielt hat, sind wir eigentlich ganz zufrieden mit ihm. Wir warten nun die Entwicklung ab. Derjenige, der solche Meldungen an die Presse gibt, der handelt aus meiner Sicht absolut unseriös."

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren