Die schlimmsten Befürchtungen haben sich bestätigt.

Fortuna Köln

Leistungsträger mit Kreuzbandriss

Stefan Kleefisch
14. Dezember 2015, 14:12 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Die schlimmsten Befürchtungen haben sich bestätigt.

Die Kölner Fortuna hat den 3:1-Erfolg am Samstag zu Hause gegen die Stuttgarter Kickers teuer bezahlt. Markus Pazurek musste in dieser Partie vorzeitig ausgewechselt werden, da er sich unglücklich das Knie verdreht hatte. Schon da hatte der 26-Jährige ein ungutes Gefühl. Nun bekam "Patschu" die bittere Diagnose. Der defensive Mittelfeldspieler hat sich das Kreuzband gerissen. Die Saison ist für den gebürtigen Andernacher vorzeitig beendet.

[box_fussifreunde]

Pazurek, der seit 2013 bei den Südstädtern unter Vertrag steht, war maßgeblich am Klassenerhalt der Kölner in der Vorsaison beteiligt. Und er war auch in dieser Saison wieder einer der Leistungsträger und ist für Trainer Uwe Koschinat auf dieser Position eigentlich unverzichtbar, da er kongenial von der Spielweise her auch zu seinem Nebenmann Kristoffer Andersen passt.

Autor: Stefan Kleefisch

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren