Ismail Atalan war nach dem 1:1 in Bottrop gegen Schalke II bedient.

SF Lotte

Atalan will Al Ghaddioui

Krystian Wozniak
13. Dezember 2015, 17:51 Uhr
Foto: Michael Ketzer

Foto: Michael Ketzer

Ismail Atalan war nach dem 1:1 in Bottrop gegen Schalke II bedient.

Verständlich. Denn die Sportfreunde Lotte agierten 45 Minuten in Überzahl und konnten trotz bester Torchancen keinen zweiten Treffer erzielen. "Das ist dann auch zu wenig. Mich ärgert das schon sehr. Das Ergebnis ist enttäuschend. Dass wir jetzt auch noch als Zweiter in die Winterpause gehen, das trübt ein wenig die sonst starke Saison mit bisher 39 Punkten", fand der SFL-Trainer klare Worte.

Vielleicht wäre der Mannschaft aus dem Tecklenburger Land ein Sieg gegen Schalkes Reserve gelungen, wenn man einen echten Vollstrecker in seinen Reihen hätte. Einen Torjäger wie Hamadi Al Ghaddioui. Die Lotter sollen nämlich seit einigen Wochen starkes Interesse an dem Angreifer des SC Verl bekunden. "Das ist richtig. Wir wollen Hamadi verpflichten. Doch er hat ja noch einen laufenden Vertrag bis zum Saisonende in Verl. Mal schauen, was in der Winterpause möglich ist", sagt Atalan.

Al Ghaddioui, der in 17 Spielen neunmal für Verl traf, jedoch seit acht Spielen auf einen Torerfolg wartet, wäre wohl der ideale Partner für einen Bernd Rosinger oder Kevin Freiberger. Beide kommen eher über die Technik, Schnelligkeit. Derweil ist der gebürtige Marokkaner Al Gahddioui ein echter Sturmtank mit Gardemaß (1,93 Meter).

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren