Am heutigen Sonntag wurde der sechste Spieltag der Oberliga Westfalen mit fünf Begegnungen abgerundet (über die Freitags-Spiele berichteten wir bereits). Einzig für die Mannschaft des FC Schalke 04 II endete der Sonntag mit einem Erfolgserlebnis. Die kleinen „Knappen“ gewannen gegen Arminia Bielefeld II 1:0. Der VfB Hüls wartet nach dem 1:3 gegen den SC Verl seit nunmehr drei Spielen auf einen Punktgewinn. Und Westfalia Herne kam gegen den Delbrücker SC zu einem 1:1-Unentschieden. Auch RW Ahlen II musste sich mit den Sportfreunden Lotte die Punkte teilen (1:1).

Oberliga Westfalen: 6. Spieltag (Sonntagsspiele)

Nur Schalke II siegt

Thomas Ziehn
17. September 2006, 19:58 Uhr

Am heutigen Sonntag wurde der sechste Spieltag der Oberliga Westfalen mit fünf Begegnungen abgerundet (über die Freitags-Spiele berichteten wir bereits). Einzig für die Mannschaft des FC Schalke 04 II endete der Sonntag mit einem Erfolgserlebnis. Die kleinen „Knappen“ gewannen gegen Arminia Bielefeld II 1:0. Der VfB Hüls wartet nach dem 1:3 gegen den SC Verl seit nunmehr drei Spielen auf einen Punktgewinn. Und Westfalia Herne kam gegen den Delbrücker SC zu einem 1:1-Unentschieden. Auch RW Ahlen II musste sich mit den Sportfreunden Lotte die Punkte teilen (1:1).

Julian Loose muss hellseherische Fähigkeiten besitzen. Der Stürmer des FC Schalke 04 II war vor der Saison von den Amateuren von Arminia Bielefeld nach Gelsenkirchen gewechselt. Vor der Partie gegen seinen alten Verein zeigte sich Loose deshalb besonders motiviert: „"Es wäre schön, wenn wir hinten zu Null spielen würden und ich vorne einen reinmache"“, sagte der 21-Jährige im Vorfeld des Spiels. Manchmal gehen Träume in Erfüllung - es kam genau so, wie Loose sich es erfhofft hatte: In der 69. Minute schoss der Angreifer das Tor des Tages zum 1:0-Endstand. Allerdings dürfte der Torjubel so ganz und gar nicht nach seinem Geschmack ausgefallen sein. Loose freute sich so sehr über den Treffer, dass er sein Trikot auszog und damit herumwedelte. Dem Schiedsrichter, der Loose bereits vorher schon mit Gelb verwarnt hatte, blieb keine andere Wahl als ihm die Gelb-Rote Karte zu zeigen. Aber auch in Unterzahl ließen die „Königsblauen“ nichts mehr anbrennen und stürmten so auf den fünften Tabellenplatz.

Nach drei ungeschlagenen Spielen (ein Sieg, zwei Unentschieden) zu Beginn der neuen Spielzeit wartet der VfB Hüls nun seit drei Spielen auf ein Erfolgserlebnis. Heute verlor die Elf von Trainer Ingo Anderbrügge gegen den SC Verl mit 1:3. Zweimal Soner Dayangan und Bayamba Belombo schossen die Tore für die Ostwestfalen. Vor 350 Zuschauern am Badeweiher konnte Yildiray Yildirim nur den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich erzielen. Den VfB rettet derzeit nur das bessere Torverhältnis gegenüber der Spvgg. Erkenschwick vor dem Sturz auf einen Abstiegsplatz.

Westfalia Herne konnte die „Serie“ gegen den Delbrücker SC nicht weiter ausbauen. In der letzten Saison gewann man sowohl beide Liga-Spiele als auch das Westfalen-Pokalfinale gegen den DSC. Heute reichte es hingegen nur zu einem 1:1-Unentschieden. Dominik Hansjürgen brachte die Gäste in Führung. Erst in der 87. Minute gelang Christian Grüterich der Ausgleichstreffer vor 400 Zuschauern am Schloss Strünkede.

Ebenfalls 1:1-Unetschieden trennten sich RW Ahlen II und die Sportfreunde Lotte. Den Führungstreffer der Rot-Weißen durch Tim Eckelt (Saisontreffer Nummer zwei), glich Julian Lüttmann aus. Vor 1.361 Zuschauern teilten sich auch der FC Eintracht Rheine und die SV Emsdetten 05 die Punkte (0:0).

Autor: Thomas Ziehn

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren