Der Westfalenligist Westfalia Wickede hat am Freitagabend einen prominenten Trainingsgast begrüßt.

Westfalia Wickede

Ein Weltmeister im Training

Krystian Wozniak
12. Dezember 2015, 19:33 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Der Westfalenligist Westfalia Wickede hat am Freitagabend einen prominenten Trainingsgast begrüßt.

Der Weltmeister Kevin Großkreutz, der derzeit bei Galatasaray Istanbul unter Vertrag steht, nahm an der Einheit seines Kumpels und Westfalia-Trainer Marko Schott teil. "Kevin ist ein guter Freund von mir und hat mal mittrainiert, damit er nicht alleine im Wald laufen muss", bestätigt Schott. Dass der Großkreutz-Besuch beim Wickeder Training in den Medien so groß gemacht wird, geht Schott mächtig auf den Senkel: "Was ist das nur für eine erbärmliche Welt geworden? Ich verstehe ja, dass man immer das Handy dabei hat, um erreichbar zu sein. Aber dass damit alles fotografiert wird und jeder etwas bekanntere Mensch ausspioniert wird, ist einfach nur traurig. Das ist echt furchtbar. Der Junge hat nur bei einem unterklassigen Verein Fußball gespielt. Was ist so schlimm dabei? Heute steht das überall in den Medien und Handyfotos werden sogar verbreitet. Da sollte jeder Mensch mal in sich gehen und fragen, ob das alles so richtig ist."

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren