Ungewöhnlich früh hat Fußball-Bezirksligist Meiderich 06/95 Nägel mit Köpfen gemacht.

BL NR 5

Meiderich treibt Planungen voran

Thomas Tartemann
10. Dezember 2015, 13:40 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Ungewöhnlich früh hat Fußball-Bezirksligist Meiderich 06/95 Nägel mit Köpfen gemacht.

Die Sportvereinigung verlängerte die Kontrakte von Cheftrainer Ralf Gemmer, Assistent Sladan Juko, Torwarttrainer Thomas Heck sowie Koordinator Christian Schmidt vorzeitig bis Juni 2017.

Ins Rollen kam die Personallawine dadurch, dass drei Meidericher Kicker auf dem vorweihnachtlichen Wunschzettel des Ligakonkurrenten Hamborn 07 auftauchten. Gemmer: „Tim Kaiser, Andre Meier und Lars Gronemann sind zu mir gekommen, um mir vom Hamborner Interesse zu berichten. Alle drei meinten, dass es für sie zunächst entscheidend sei, wie es hier bei Meiderich 06/95 mit dem Trainer weitergehen würde. Deswegen habe ich den ersten Schritt gemacht und um einen Termin beim Vorstand gebeten.“

Zwei Tage nach dem Gemmer-Gesuch saß die Klubführung bereits mit dem Coach und seinem Trainerteam zusammen. Ergebnis: Der komplette Stab macht weiter, was die begehrten Kicker Kaiser sowie Gronemann dazu veranlasste, ebenfalls ein klares Bekenntnis zu 06/95 abzugeben. Gemmer: „Ich persönlich fühle mich sehr wohl hier, wir haben ein gutes Team und ein gutes Umfeld. Was soll man da groß diskutieren?“ Der Coach weiter: „Die Jungs haben sich ganz sauber verhalten. Ich habe ihnen aber auch geraten, sich die Hamborner Offerte einfach mal anzuhören. Die Löwen können natürlich noch ganz andere Perspektiven bieten als wir. Wir sind hier in Meiderich nun mal nicht der Nabel der Welt.“ Lediglich Andre Meier, der aktuell noch an den Folgen einer Schulter-Operation zu knabbern hat, entschied sich für ein neues Betätigungsfeld. Gemmer: „Andre spielt ab Sommer 2016 für Hamborn.“

Die Löwen haben offenbar einiges vor. Mit Julian Grevelhörster, Björn Blättermann, Daniel Schäfer, Nils Bothe, Tim Keinert, Kevin Karczewski, Jan Stuber, Ender Türkmen und Torben Wissen haben bereits neun Kicker ihre Verträge verlängert. Zum 1. Januar 2016 sollen Stürmer Osman Ardic (FSV Duisburg) und Mittelfeldmann Göksen Cakir (Rheinland Hamborn) die Qualität im Hamborner Aufgebot erhöhen. Im Hintergrund laufen Gespräche über zusätzliche Verpflichtungen. Zudem bemüht sich Hamborns Trainer Dietmar Schacht, bei weiteren Korsettstangen aus dem aktuellen Kader Nägel mit Köpfen zu machen.

Autor: Thomas Tartemann

Mehr zum Thema

Kommentieren