Wer sich das Drittrunden-Spiel im Westfalenpokal zwischen den SF Siegen und den SF Lotte am Dienstagabend angeschaut hat, der musste sein Kommen nicht bereuen.

Westfalenpokal

Torfestival zwischen Siegen und Lotte

RS
09. Dezember 2015, 10:20 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Wer sich das Drittrunden-Spiel im Westfalenpokal zwischen den SF Siegen und den SF Lotte am Dienstagabend angeschaut hat, der musste sein Kommen nicht bereuen.

Am Ende sahen die Zuschauer acht Treffer und einen 5:3-Auswärtssieg des Regionalliga-Favoriten aus Lotte beim Oberligisten aus Siegen.

Die Partie begann mit einem Paukenschlag. Bereits nach acht Minuten ging Siegen durch Haluk Arslan mit 1:0 in Führung. Mit der zweiten Chance gab es dann nach 28 Minuten durch Jakub Jarecki das 2:0 für den Außenseiter. Doch Lotte schlug noch vor der Pause zurück. Pascal Schmidt glich per Doppelpack aus (33., 37.).

Kurz nach dem Wiederanpfiff gingen die Hausherren erneut in Führung - Serkan Dalman traf zum 3:2. Doch Lotte zeigte erneut Moral und drehte das Match durch die Tore von Nico Neidhart (59.) und Bernd Rosinger (67., 88.). Lottes Coach Ismail Atalan zeigte sich nach dem Abpfiff erleichtert: "Die Zuschauer haben einen spannenden Krimi gesehen, wir können jedoch nicht damit zufrieden sein, drei Gegentore zu bekommen."

Im Viertelfinale trifft Lotte nun auf den Oberligisten aus Lippstadt.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren