0:3 gegen den direkten Verfolger BSV Schüren, eine Verletzung, zwei Platzverweise:

CSV SF Linden

Bittere Heimpleite im Verfolgerduell

Martin Jagusch, Ralf Ritter
07. Dezember 2015, 09:08 Uhr
Foto: Patrick Friedland

Foto: Patrick Friedland

0:3 gegen den direkten Verfolger BSV Schüren, eine Verletzung, zwei Platzverweise:

Viel bitterer hätte der Sonntag nicht laufen können für den CSV SF Linden. Früh musste Robin Bauer (Zerrung) das Feld verlassen, und nach gut 30 von Linden klar kontrollierten Minuten gab es einen zweifelhaften Elfmeter für den nun punktgleichen Tabellendritten. Kapitän Radule Lekic sah dabei zudem die Gelbe Karte, was Folgen hatte. Nachdem Jeffrey Büdeker eine gute Möglichkeit zum 1:1 nicht genutzt hatte, sah der Innenverteidiger nach einem taktischen Foul Gelb-Rot (52.).

Doch auch in Unterzahl blieb Linden am Drücker, war spielerisch und technisch klar besser. Erneut Büdeker hatte das 1:1 auf dem Fuß - und scheiterte. Stattdessen netzten die im Abschluss schlicht effektiveren Gäste zum 2:0 ein. Ucles Martinez ließ sich dann zum Spucken hinreißen und sah glatt Rot. Mit neun gegen elf gaben die Lindener alles, kassierten per Konter aber das 0:3. „Kämpferisch kann man nur den Hut ziehen“, sagte Vorstandsmitglied Torsten Berger.

Autor: Martin Jagusch, Ralf Ritter

Kommentieren