Gleich zwei Spiele bestreiten die Dortmunder Eisadler an diesem Wochenende.

Eisadler Dortmund

Zwei vermeintlich leichte Aufgaben

RS
04. Dezember 2015, 13:21 Uhr
Foto: WAZ-Foto-Pool

Foto: WAZ-Foto-Pool

Gleich zwei Spiele bestreiten die Dortmunder Eisadler an diesem Wochenende.

Am Freitag sind um 20 Uhr die Wiehl Penguins zu Gast im Dortmunder Eisstadion und am Sonntag geht es in die Domstadt, wo Blau-Gelb um 18 Uhr auf den Kölner EC trifft.

Gegen die beiden vermeintlich schwächeren Teams gehen die Eisadler natürlich als Favorit ins Rennen. Trotzdem warnt Trainer Krystian Sikorski: "In dieser Liga gibt es keine wirklich schwachen Gegner. Wiehl und auch Köln haben in dieser Saison schon manche von den Favoriten geärgert. Wenn wir nicht von Anfang an konzentriert ins Spiel gehen, wird das nach hinten losgehen. Aber ich kenne meine Mannschaft und ich bin zuversichtlich, dass das ein Sechs-Punkte-Wochenende werden kann."

Fragezeichen hinter Andre Bruch

Personell sieht es im Moment recht gut aus bei den Eisadlern. Ein Fragezeichen steht im Moment nur hinter Andre Bruch, der in dieser Woche nicht mittrainieren konnte. Da sich die Eisadler am letzten Wochenende in Dinslaken für die kommende Runde der besten sechs
Teams in der 1. Liga West qualifizieren konnten, startet am Freitag beim Spiel gegen Wiehl auch der Dauerkartenverkauf für die
Meisterschaftsrunde, in der zehn Heimspiele ausgetragen werden.

Autor: RS

Kommentieren