Am Sonntag tritt der MSV Duisburg bei RB Leipzig an. Viele Fans werden die Zebras jedoch wohl nicht nach Sachsen begleiten.

MSV

Ultras rufen zu Boykott des Leipzig-Spiels auf

Florian Nussdorfer
04. Dezember 2015, 12:23 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Am Sonntag tritt der MSV Duisburg bei RB Leipzig an. Viele Fans werden die Zebras jedoch wohl nicht nach Sachsen begleiten.

Die Ultragruppe „Proud Generation Duisburg“ ruft dazu auf, das Spiel zu boykottieren.

[box_fanzeit]

„Neben der Aufklärung über die Machenschaften von RB können wir dem Brausehersteller am ehesten „wehtun“, indem wir nicht unser wertvolles Kapital dafür ausgeben, ihn auch noch durch den Kauf von Eintrittskarten für dessen Heimspiele finanziell zu unterstützen“, heißt auf der Webseite der Gruppe. Mit ihrem Fernbleiben wollen die Ultras zudem verdeutlichen, dass sie das Vorpreschen von Red Bull im deutschen Profifußball „in keinster Weise unterstützen.“

Die Ultras rufen die MSV-Fans stattdessen dazu auf, die Partie in Duisburgs Kneipen zu verflogen.

Autor: Florian Nussdorfer

Mehr zum Thema

Kommentieren