Der Wuppertaler SV muss in den drei verbleibenden Pflichtspielen dieses Jahres auf seinen Kapitän verzichten.

Wuppertaler SV

Manno kommt nicht mehr zum Einsatz

Krystian Wozniak
04. Dezember 2015, 13:07 Uhr
Foto: Deutzmann

Foto: Deutzmann

Der Wuppertaler SV muss in den drei verbleibenden Pflichtspielen dieses Jahres auf seinen Kapitän verzichten.

"[person=2953]Gaetano Manno[/person] wird in diesem Jahr nicht mehr spielen. Er soll seine muskulären Probleme in Ruhe auskurieren und in der Vorbereitung wieder topfit sein. Wir wollen jetzt kein Risiko eingehen. Er hat in 14 Spielen super Leistungen geboten und das reicht für die Hinrunde. Jetzt sind die anderen gefordert. Und die Mannschaft macht das bislang auch ohne Gaetano gut", sagt Trainer Stefan Vollmerhausen.

Für den WSV geht es am Sonntag ins Paul-Janes-Stadion nach Düsseldorf zur TuRU. Ein Gegner, den der Oberliga-Spitzenreiter schon aus dem Niederrheinpokal (2:0) kennt. "Das war ein enges Spiel und ein hartes Stück Arbeit. Das wird jetzt ähnlich sein. Die TuRU hat eine sehr guten Truppe beisammen und steht zurecht auf Platz vier", lobt Vollmerhausen.

Der WSV-Trainer wird in der Landeshauptstadt neben Kapitän Manno wohl auch auf die grippekranken [person=15090]Christian Krone[/person], [person=2308]Dalibor Gataric[/person] und [person=2319]Ercan Aydogmus[/person] verzichten müssen.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren