Schalke-Torwart Fabian Giefer wird in dieser Hinrunde nicht mehr für den FC Schalke 04 aufgeboten.

Schalke

Giefer-Comeback erst 2016

04. Dezember 2015, 12:20 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Schalke-Torwart Fabian Giefer wird in dieser Hinrunde nicht mehr für den FC Schalke 04 aufgeboten.

Der 25-jährige Schlussmann hat seine hartnäckigen Probleme im Adduktorenbereich endlich überwunden, braucht aber noch etwas, um wieder ganz in Form zu kommen. "Fabian Giefer wird sicherlich bis zum Winter nicht dabei sein", sagte Trainer André Breitenreiter am Donnerstag. "Wir werden ihm die Zeit geben, die er braucht. Im 18er-Kader wird er aber erst nach dem Winter stehen."

Anders als beispielsweise [person=1886]Sidney Sam[/person], der zwischenzeitlich immer wieder trainieren konnte, sei der Aufbauprozess bei Giefer langwieriger. "Sam ist nach seiner Verletzung acht Wochen ausgefallen, Fabian Giefer hingegen hat in den letzten anderthalb Jahren wohl nur etwa drei Wochen traininiert", erläuterte Breitenreiter. Sein Fazit: "Fabian ist vor einer guten Woche ins Mannschaftstraining eingestiegen, wir halten uns alle Optionen offen, aber gegen Hannover wird er nicht im Kader stehen."

Werden Karten in Florida neu gemischt?

So wird sich weiterhin Michael Gspurning hinter [person=1426]Ralf Fährmann[/person], Schalkes unumstrittener Nummer eins, einreihen und auf der Bank Platz nehmen. Dahinter lauert mit Alexander Nübel ein 19-jähriges Torwarttalent auf seine Chance. Im Wintertrainingslager, das die Königsblauen im Januar in Florida beziehen, könnten die Karten auf den Plätzen zwei bis vier dann allerdings neu gemischt werden.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren