Bezirksliga-Aufsteiger TuS 84/10 Bergeborbeck hat am Sonntag eine äußerst ungewöhnliche Serie fortgesetzt.

TuS 84/10 Bergeborbeck

Die Remis-Könige der Liga

Martin Herms
01. Dezember 2015, 15:28 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Bezirksliga-Aufsteiger TuS 84/10 Bergeborbeck hat am Sonntag eine äußerst ungewöhnliche Serie fortgesetzt.

Das 1:1 im Derby gegen die DJK Katernberg 19 war bereits das sechste Remis in Folge für die Elf von der Germaniastraße. Trainer Oliver Vössing bewertet die Vielzahl der Punkteteilungen mit einem weinenden und einem lachenden Auge. "Wir sind vorne nicht durchschlagskräftig genug. Einige von diesen Spielen hätten wir sonst für uns entschieden. Positiv ist aber natürlich, dass wir seit über sechs Wochen ungeschlagen sind. Das beweist, dass wir absolut konkurrenzfähig sind", betont Vössing, dessen Mannschaft acht Zähler über dem Strich liegt und somit eine ansprechende Saison spielt.

Die Probleme in der Offensive würde der Trainer der Blau-Weißen gerne über den Transfermarkt lösen. Vössing macht keinen Hehl daraus, dass ein neuer Angreifer gesucht wird. Auch einen Keeper hat der TuS noch auf der Wunschliste. "Auf diesen beiden Positionen möchten wir gerne etwas machen. Uns ist aber auch bewusst, dass es sehr schwer ist, gute Leute in der Winterpause zu bekommen. Es muss schon alles passen", sagt Vössing.

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Kommentieren