Trainerdiskussion beim VfL Bochum? Diese Gerüchte wurden dementiert.

VfL

Verantwortliche wehren sich gegen Trainer-Gerüchte

25. November 2015, 14:49 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Trainerdiskussion beim VfL Bochum? Diese Gerüchte wurden dementiert.

Den von außen kolportierten Mutmaßungen, Sportvorstand Christian Hochstätter und Aufsichtsrat Martin Kree würden bereits hinter vorgehaltener Hand Trainer Verbeek kritisieren, erteilten die Betroffenen zu Wochenbeginn eine klare Absage. Hochstätter: „Im Gegenteil. Es gibt bereits Gespräche mit dem Trainer über eine Vertragsverlängerung.“ Auch Kree wehrte sich vehement gegen die ihm unterstellten Aussagen: „Das ist frei erfunden.“

[person=1634]Andreas Luthe[/person], der die Braunschweiger via TV am Montag unter die Lupe nahm, erwartet Schwerstarbeit: „Die werden auch zu Hause ähnlich defensiv spielen wie zuletzt Union Berlin bei uns. Da treffen wir erneut einen Gegner, der nach hinten gut arbeitet.“

Mit der zunehmenden Kritik mag sich der Keeper noch nicht anfreunden und findet deutliche Worte: „Die fünf gewonnenen Spiele zum Saisonstart sollten uns nicht vergessen lassen, dass wir drei, vier Jahre lang in der zweiten Liga gegen den Abstieg gespielt haben. Von uns glaubt keiner, dass wir nach einem guten Start alle Gegner vom Platz fegen. Für mich läuft es immer noch sehr ordentlich und wir stehen auf dem sechsten Tabellenplatz.“

So ähnlich sieht das auch Linksfuß [person=2462]Felix Bastians[/person]: „Natürlich waren die letzten Ergebnisse unbefriedigend. Aber nach wie vor haben wir Kontakt zu Platz drei, und mit einem Sieg am Freitag sieht die Welt schon wieder ganz anders aus.“

Am Dienstagnachmittag hat der zuletzt angeschlagene [person=311]Tobias Weis[/person] wieder leicht trainiert. Bei optimalem Heilungsverlauf soll der Mittelfeldspieler bereits am Samstag im Testspiel gegen das Regionalliga-Team von Borussia Mönchengladbach um elf Uhr auf dem Leichtathletikplatz zum Einsatz kommen.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren