Eine Saison-Vorbereitung unter Aleks Ristic ist an sich schon hart genug, doch Uerdingens Luciano Velardi schiebt sogar Sonderschichten. Täglich wird mit Töchterchen Luana im Wohnzimmer gekickt. Und der fünf Monate alte Wonneproppen ist

KFC Uerdingen: Velardis Sonderschichten

"Ristic ist kein Diktator"

gri
30. Juli 2007, 09:19 Uhr

Eine Saison-Vorbereitung unter Aleks Ristic ist an sich schon hart genug, doch Uerdingens Luciano Velardi schiebt sogar Sonderschichten. Täglich wird mit Töchterchen Luana im Wohnzimmer gekickt. Und der fünf Monate alte Wonneproppen ist "schon ein richtiges Talent", wie der stolze Vater betont. Noch hat Velardi die Zeit für ausgedehnte "Zusatz-Einheiten", bis zum 31. August kann er sich voll auf Fußball und Familie konzentrieren.

Danach, am ersten September, beginnt die Ausbildung zum Fitnesskaufmann, die ihm der Verein vermittelte und die eine wesentliche Voraussetzung für sein Kommen war. "Mir ist es einfach wichtig, richtig ins Berufsleben einzusteigen", erklärt der zweimalige Bundesliga-Akteur. Umso positiver, dass er auch dort dem Sportbereich treu bleibt. Aber ist Velardi auch wirklich fit? "Der Aleks Ristic holt alles aus uns raus, bis zum Start werden wir in Top-Form sein", grinst der Offensiv-Mann.

Und ist froh, dass sich die Befürchtungen über den neuen Linien-Chef nicht bestätigt haben: "Ich habe im Vorfeld einige Vorurteile gehört, dass er wie ein Diktator auftreten würde, aber das stimmt nicht. Herr Ristic ist zwar streng, aber trotzdem fair. Er macht einen super Eindruck."

Das gilt auch für Velardi, der in der KFC-Schaltzentrale agieren wird und in den Tests schon für einige Zungenschnalzer sorgte. So ganz zufrieden ist der 25-Jährige aber noch nicht: "Wir machen in unseren Spielen noch zu viele Fehler. Wenn wir die abstellen, kann ich mit gut vorstellen, dass wir unter die ersten Vier kommen." Den Beweis kann er in einer Woche antreten, wenn der Liga-Start bei der SSVg Velbert ansteht. "Die Vorfreude steigt ständig", zwinkert der Ex-Bochumer, "allmählich kann man schon die Tage runterzählen."

Autor: gri

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren