Das Profi-Debut rückt für Schalkes Nachwuchs-Angreifer Fabian Reese immer näher.

Schalke U19

Reese gegen Bayern statt Köln?

21. November 2015, 10:59 Uhr
Foto: Karsten Rabas.

Foto: Karsten Rabas.

Das Profi-Debut rückt für Schalkes Nachwuchs-Angreifer Fabian Reese immer näher.

Der Stürmer fehlte auf dem Spielberichtsbogen der Schalker U19, die heute Morgen um 11 Uhr in Gelsenkirchen-Ückendorf gegen den 1. FC Köln antrat. Damit dürfte klar sein, dass der 17-Jährige am Abend in der VELTINS-Arena zum Profi-Kader gehören wird, der den Bayern die erste Saisonniederlage in der Bundesliga beibringen will (18.30 Uhr).

"Er ist viel unterwegs, nicht langsam und hat einen guten Abschluss", lobte Schalkes Manager Horst Heldt Reese in der Abschlusspressekonferenz vor dem Topspiel. Auch Cheftrainer André Breitenreiter hält viel von Reese, den die Königsblauen 2013 von Holstein Kiel in die Knappenschmiede holten. "Er ist laufstark und abgezockt, macht uns viel Freude, hat eine hervorragende Ausbildung bei Norbert Elgert genossen", zählte Breitenreiter die Vorzüge des 1,86 Meter großen Nachwuchsmannes auf. Auch, wenn er wohl zunächst auf der Bank Platz nehmen wird, bekommt Reese womöglich schon heute erstmals vor 62.271 Zuschauern in der ausverkauften Arena die Möglichkeit, sein Können zu zeigen.

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren