Die zweite Mannschaft von Fatihspor Essen spielt bislang eine grauenvolle Saison. Warum tun sich die Spieler das an?

Fatihspor Essen II

Das schlechteste Team aus dem Revier

Marian Laske
18. November 2015, 09:07 Uhr

Die zweite Mannschaft von Fatihspor Essen spielt bislang eine grauenvolle Saison. Warum tun sich die Spieler das an?

Anfang Oktober war es sogar mal richtig knapp. Gegen TuS Helene III verlor die Reserve von Fatihspor Essen nur mit 4:5. Ein Erfolgserlebnis, schaut man sich ein paar andere Ergebnisse an: 0:15, 0:18, 1:21.

Die zweite Mannschaft von Fatihspor Essen belegt in der Top 100 von RevierSport nach der 13. Saisonwoche Platz 2886. Es ist der letzte Platz. Die bisherige Bilanz: null Punkte aus zwölf Spielen, immerhin 13 erzielte Tore, allerdings musste der eigene Torwart den Ball bereits 113 Mal aus dem Netz fischen. Im Schnitt kassiert Fatihspor über neun Gegentreffer pro Spiel. Warum tun sich das die Spieler Woche für Woche an?

In der Winterpause soll sich etwas ändern
Sefer Temel

Sefer Temel lacht. "Das sind alles Kumpel, die wollen nur Spaß haben", sagt der Feuerwehrmann von Fatihspor, wie er sich selbst bezeichnet. Seit der Gründung im Jahr 2001 arbeitet Temel im Verein, mal hilft er im Vorstand, mal trainiert er die erste Mannschaft - "und auch die Jungs von der Zweiten kenne ich alle. Die teilen sich mit uns immer den Platz." Vier Fatihspor-Teams müssen beim Training die Anlage teilen, da lernt man sich zwangsläufig kennen.

Natürlich drängt sich auch die Frage auf, ob die zweite Mannschaft denn tatsächlich so schlecht ist, wie es ihre bisherige katastrophale Saisonbilanz vermuten lässt. Auch da lacht Temel. "Sie sind eigentlich nicht schlecht. Es fehlen zwei, drei Erfahrene", so der Fatihspor-Feuerwehrmann, der deswegen schon Verstärkungen ankündigt: "In der Winterpause soll sich etwas ändern." Und auch am Gerüst für die Zukunft wird schon gebastelt. Nach dieser Spielzeit werden einige A-Jugendliche zur Reserve stoßen.

"Ich bin mir sicher, dass wir in dieser Saison noch mal gewinnen werden", sagt Temel. Wenn nicht - auch egal, absteigen kann man aus der Kreisliga C nicht.

Autor: Marian Laske

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren