MSV-Frauen

Sieg im Topspiel - Platz eins zementiert

Christian Lock
15. November 2015, 18:50 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Im Homberger PCC-Stadion trafen sich am Sonntag der MSV Duisburg und der BV Cloppenburg zum Gipfeltreffen der 2. Frauenbundesliga. Es wurde eine überraschend einseitige Begegnung.

In einer kampfbetonten Partie zwangen die MSV-Mädels den Herausforderer Cloppenburg souverän mit 2:0 in die Knie. Es gelang dem MSV eindrucksvoll, die von Inka Grings zuvor noch hoch gerühmte Offensivabteilung der Cloppenburgerinnen praktisch komplett aus dem Spiel zu nehmen. Diese kam über die gesamten 90 Minuten nicht zu einer einzigen nennenswerten Torchance.

Schon in der Anfangsphase gaben beide Mannschaften Vollgas. Die berühmte Abtastphase entfiel. Torchancen erspielte sich aber auch schon zu Beginn nur der MSV. Viel lief im ersten Durchgang über Linda Bresonik, die einen fantastischen Tag erwischte und insbesondere in der ersten Halbzeit brillierte. Immer wieder hatte sie das Auge und fand die freien Räume in der Cloppenburger Abwehr. Das 1:0 der Duisburgerinnen fiel dann zwar ausgesprochen glücklich. BVC-Keeperin Dominika Wylezek konnte eine verunglückte Flanke von Stefanie Weichelt nicht richtig unter Kontrolle bringen konnte und legte sich den Ball ohne Not selbst ins Tor. Sicher aber gab es im PCC-Stadion keine zwei Meinungen darüber, dass die Führung der Zebra-Frauen der Entstehung des Tores zum Trotz schon zu diesem Zeitpunkt hochverdient war.

Auch in der zweiten Hälfte änderte sich wenig. Die MSV-Defensive stellte die Passwege zu und zwang den Gegner durch aggressives Pressing zu Fehlern. Nach einer Ecke fiel in 62. Minute das leistungsgerechte 2:0 für die Zebras durch Innenverteidigerin Rahel Kiwic. Damit war angesichts der quasi nicht stattfindenden Offensive der Cloppenburgerinnen das Spiel auch schon gelaufen. Am Ende waren die Gäste aus Cloppenburg mit dem 2:0 noch ganz gut bedient, in dieser Form dürften MSV-Ladies in Liga zwei schwer zu schlagen sein.

Autor: Christian Lock

Mehr zum Thema

Kommentieren