Gegen den Drittplatzierten SV Lippstadt spielte die TuS Ennepetal 2:2. Dabei konnte das Team von Imre Renji sogar zwei mal in Führung gehen.

TuS Ennepetal

Ein Punkt gegen Lippstadts Topteam

Nico Jung
15. November 2015, 18:32 Uhr
Foto: Elmar Redemann

Foto: Elmar Redemann

Gegen den Drittplatzierten SV Lippstadt spielte die TuS Ennepetal 2:2. Dabei konnte das Team von Imre Renji sogar zwei mal in Führung gehen.

Vor dem Spiel hatte Renji bereits angekündigt mit einem Unentschieden zufrieden zu sein. Dies gelang. Und der Coach war tatsächlich zufrieden mit der Leistung seines Teams: "Wir haben gegen eine spielerisch und taktisch starke Mannschaft einen Punkt geholt und sind sogar zweimal in Führung gegangen." Tatsächlich hätte es für seine Mannschaft am Ende fast sogar noch zum Sieg gereicht, doch [person=4361]Robin Gallus[/person] scheiterte aus spitzem Winkel an Gästekeeper [person=2597]Marcel Höttecke[/person]. Die weiteren Konterchancen wurden nicht gut genug ausgespielt.

Über das gesamte Spiel hinweg war aber Lippstadt das spielbestimmende Team. Sie hatten viel Ballbesitz in der gegnerischen Hälfte, schafften es aber nicht gefährlich vor das Tor der Gastgeber zu kommen. In der 23. Minute kam dann [person=17724]Nils Nettersheim[/person] im gegnerischen Strafraum zu Fall und Schiedsrichter Börner zeigte auf den Punkt, obwohl der anschließende Nachschuss von [person=6378]Kai Strohmann[/person] auch im Tor landete. Den fälligen Elfmeter verwandelte Robin Gallus zur Führung für Ennepetal. Nachdem [person=3961]Björn Traufetter[/person] (31. Minute) den Ausgleich erzielt hatte, konnte [person=24275]Michael Kupilas[/person] (42.) die Gastgeber erneut in Führung bringen. Trainer Renji hätte sich in der zweiten Halbzeit mehr Abgezocktheit von seiner Mannschaft gewünscht: "Vielleicht müssen wir die Führung dann cleverer runter spielen und unsere Konter besser ausspielen." Doch in der 53. Minute traf dann Ardian Jevric mit der einzigen echten Chance der Gäste in der zweiten Halbzeit zum 2:2-Endstand.

Beide Teams rutschen durch das Remis in der Tabelle einen Platz ab. Ennepetal, das jetzt Siebter ist, spielt am Freitag (19:30 Uhr) zu Hause gegen Schermbeck. Lippstadt empfängt als Vierter in zwei Wochen die Hammer SpVg.

Autor: Nico Jung

Mehr zum Thema

Kommentieren