Der Zweikampf in der italienischen Serie A zwischen Juventus Turin und dem AC Mailand geht in die nächste Runde. Tabellenführer

Titelkampf in Italien spitzt sich zu

jso
23. April 2005, 08:35 Uhr

Der Zweikampf in der italienischen Serie A zwischen Juventus Turin und dem AC Mailand geht in die nächste Runde. Tabellenführer "Juve" reist zu Lazio Rom, "Milan" hat gegen Parma scheinbar leichtes Spiel.

Nach der Niederlage gegen Inter Mailand am vergangenen Mittwoch hat Juventus Turin den Titelkampf in der Serie A wieder spannend gemacht. Punktgleich stehen die "Alte Dame" und der AC Mailand, am Mittwoch 1:0-Sieger gegen Chievo Verona, an der Spitze der Liga. Das Fernduell geht am 33. Spieltag in die nächste Runde.

Juventus Turin hat dabei die unangenehmere Aufgabe. Die Elf von Trainer Fabio Capello tritt am Sonntag (20.30 Uhr) bei Lazio Rom an, das momentan auf dem siebten Tabellenplatz rangiert und um den Einzug in den UEFA-Pokal kämpft. Milan, als einzige italienische Mannschaft noch in der Champions League vertreten, nutzte den Patzer des Konkurrenten und zog nach dem Sieg gegen Chievo mit den Turinern gleich. Die Leistung in den vergangenen beiden Wochen ließ allerdings zu wünschen übrig.

"Ich denke, nach dem harten Champions-League-Viertelfinale gegen Inter war das zu erwarten", sagte Alessandro Nesta und glaubt, dass die Formkurve gegen Parma (Samstag, 20.30 Uhr) wieder nach oben geht. Spannend wird es auch im Kampf um den vierten Champions-League-Platz. Sampdoria Genua (zu Hause gegen den AS Rom), Udinese Calcio (in Siena) und US Palermo (bei Atalanta Bergamo) streiten um den begehrten Platz.

Der Spieltag im Überblick:

AC Siena - Udinese Calcio (Samstag, 18 Uhr), AC Mailand - FC Parma (Samstag, 20.30 Uhr), Brescia Calcio - Reggina Calcio, Sampdoria Genua - AS Rom, AS Livorno Calcio - US Lecce, Atalanta Bergamo - US Palermo, AC Chievo - Cagliari Calcio, FC Bologna - AC Florenz, Messina Calcio - Inter Mailand (alle Sonntag, 15 Uhr), Lazio Rom - Juventus Turin (Sonntag, 20.30 Uhr)

Autor: jso

Kommentieren