Als Tabellenletzter steht der SV Höntrop gegen den BV Herne-Süd unter Zugzwang, um den Kontakt zum rettenden Ufer nicht vollends aus den Augen zu verlieren.

BL WF 10

Expertentipp mit Klaus Nelle (SV Höntrop)

Christian Lock
13. November 2015, 16:27 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Als Tabellenletzter steht der SV Höntrop gegen den BV Herne-Süd unter Zugzwang, um den Kontakt zum rettenden Ufer nicht vollends aus den Augen zu verlieren.

Wenn der SV Höntrop am Sonntag daheim auf den BV Herne-Süd trifft wird auch SV-Stürmer [person=30148]Tim Hülsebusch[/person] wieder auflaufen. "Hülsebusch ist ein extrem wichtiger Spieler für uns", ist Höntrop-Coach Klaus Nelle froh, in dem wichtigen Spiel gegen Herne-Süd wieder auf seinen Topstürmer zurückgreifen zu können, denn "hinten stehen wir eigentlich gut, für Probleme sorgte bisher eher die Offensive."

Den BV misst Nelle an seinen hohen Ansprüchen, aber "da wo wir stehen, ist jedes Spiel schwer. Die derzeitige Stärke der Herner kann ich nicht so richtig einschätzen, die Niederlage gegen Neuruhrort ist diesbezüglich glaube ich weniger aussagekräftig." In ihrer Bedeutung hervorheben mag er die kommende Partie auch nicht so recht: "Bis zum Winter ist jetzt jedes Spiel wichtig für uns. Aber wir sind auf einem guten Weg und ich bin nach wie vor optimistisch den Klassenerhalt zu schaffen."

Den 13. Spieltag tippt Klaus Nelle (SV Höntrop):

Autor: Christian Lock

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren