Rot-Weiß Oberhausen gegen Rot-Weiss Essen: Dieses Duell elekrisiert immer noch die Massen - auch in der Regionalliga.

RWO vs. RWE

Fünf Ex-Spieler tippen das Derby

Christian Brausch, Krystian Wozniak
13. November 2015, 14:07 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Rot-Weiß Oberhausen gegen Rot-Weiss Essen: Dieses Duell elekrisiert immer noch die Massen - auch in der Regionalliga.

RevierSport befragte vor dem Derby am Sonntag (13.30 Uhr) im Stadion Niederrhein ehemalige Spieler, die in ihrer Karriere beide Trikots überstreiften.

Achim Weber - von 7/1996 bis 7/1999 bei RWO, von 1/2002 bis 8/2003 bei RWE:
"Ich habe die meiste Zeit in Oberhausen verbracht, habe beide Mannschaften in dieser Saison auch schon gesehen. RWO wirkt aktuell gefestigter, stärker als RWE. Aber in einem Derby ist ja bekanntlich alles möglich. Mein Tipp: 2:1 für Oberhausen aufgrund des Heimvorteils.

Mein Kontakt nach Oberhausen besteht noch. Ich bin auch mit Frank Kontny immer wieder im Austausch. Bei RWE wurden die Protagonisten in der Vergangenheit immer wieder gewechselt und da habe ich keinen großen Draht mehr zu. Trotzdem war es für mich natürlich geil, über ein Jahr lang an der legendären Hafenstraße aufzulaufen. Freitagabends unter Flutlicht, im Regen im Georg-Melches Stadion, das war einfach unbeschreiblich. Das kann mir keiner mehr nehmen. Ich habe für RWO, RWE und den VfL Bochum. Das sind alles echte Ruhrpottklubs. Darauf bin ich auch stolz."

Jörg Lipinski - von 7/1997 bis 7/2002 bei RWO, von 7/1991 bis 7/1994 und 7/2002 bis 7/2003 bei RWE
"Ich war seit längerer Zeit am vergangenen Sonntag gegen Schalke II mal wieder im Stadion Essen und war vom Niveau enttäuscht. Vor allem von den Schalkern hatte ich mir mehr erhofft. In der Regionalliga bin ich nicht mehr so im Thema. Ich habe aber einen guten Draht zu Frank Kontny und wir tauschen uns ab und zu mal aus.

Ich möchte mich gar nicht festlegen, ob RWO oder RWE mir näher ist. Sowohl in Oberhausen als auch in Essen hatte ich eine schöne Zeit. Bei RWO werde ich natürlich die Phase mit dem legendären Aleksandar Ristic nie vergessen. Ich konnte ganz gut mit ihm. Ein angenehmer Zeitgenosse. In Essen war die Atmosphäre in den DFB-Pokalspielen legendär. Das werde ich nie vergessen. Und als i-Tüpfelchen natürlich mein Tor gegen Schalke. Eine schöne Zeit. Mein Tipp fürs das Derby am Sonntag: Ein knappes 2:1 für Oberhausen."

[vote]800[/vote]

Daniel Masuch - von 7/2005 bis 6/2006 bei RWO, von 7/2006 bis 6/2008 bei RWE:
"Ich schaue ab und zu noch auf beide Vereine, habe aber zuletzt weniger gesehen. Sicher ist nur, dass am Sonntag Stimmung in der Bude ist, Kleinigkeiten werden so ein Derby entscheiden. Die Form der letzten Wochen ist bei so einer Partie normalerweise nicht entscheidend. Ich denke, es gibt keinen klaren Favoriten, wobei RWE eventuell etwas weniger Druck hat, weil die Spitze leider derzeit weit weg ist. RWO muss gewinnen, will man an Lotte dranbleiben. Mein Tipp lautet nach 90 Minuten 1:1."

Frank Scharpenberg - von 7/1996 bis 7/1997 bei RWE, von 1/2001 bis 7/2004 bei RWO:
"Ich war zwar als Spieler deutlich länger in Oberhausen als in Essen, aber ich hatte bei beiden Vereinen eine wirklich schöne Zeit. Deshalb drücke ich auch bei diesem Aufeinandertreffen beiden die Daumen. Spiele von RWE und RWO schaue ich inzwischen seltener, da ich selbst am Wochenende als Trainer von Victoria Clarholz im Einsatz bin. Ich glaube, das Spiel am Sonntag wird Unentschieden ausgehen. 1:1 ist ein gutes Ergebnis."

Markus Heppke - von 1/2009 bis 7/2010 bei RWO, von 7/2011 bis 7/2014 bei RWE:
"Dadurch, dass ich in Essen geboren wurde, ist meine Beziehung zu Rot-Weiss Essen natürlich enger als die zu Rot-Weiß Oberhausen. Zudem bin ich noch nicht so lange weg von RWE und kenne an der Hafenstraße noch viele Leute. Daher drücke ich dem Verein im Spiel am Sonntag die Daumen. Ich habe aber durchaus auch noch Sympathien für Oberhausen, daher tippe ich auf ein torreiches Unentschieden."

Autor: Christian Brausch, Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren