Das 0:0 im Regionalliga-Nordost-Duell zwischen dem SV Babelsberg und FSV Zwickau interessierte am Ende kaum noch jemanden.

Rassistische Sprüche

Viertliga-Trainer flippt aus

Krystian Wozniak
02. November 2015, 17:31 Uhr
Foto: Elmar Redemann

Foto: Elmar Redemann

Das 0:0 im Regionalliga-Nordost-Duell zwischen dem SV Babelsberg und FSV Zwickau interessierte am Ende kaum noch jemanden.

Der Grund: Babelsbergs Trainer Cem Efe setzte während der Pressekonferenz zu einer Wut-Rede an. Was war passiert? Die Spieler des FSV Zwickau sollen Babelsberger Akteure mit "scheiß Türken" rassistisch beleidigt haben. Noch schlimmere Vorwürfe: In den Katakomben soll sogar ein Zwickauer noch die Worte "alles Ausländer hier" in den Mund genommen haben. Für Efe, der unter anderem als Spieler beim SV Meppen und VfL Osnabrück unter Vertrag stand, war das ein absolutes No-Go. "Wenn du sagst 'Scheiß Türke', dann ist das doch kein normaler Fall mehr. Es fallen Worte, das ist schon Diskriminierung. Du kannst alles sagen, aber doch nicht diskriminieren. Sag dem: 'Du Flasche, du kannst nicht Fußball spielen' – oder was auch immer. Das akzeptiere ich. Alles andere nicht."

Hier geht es zur Wut-Rede von Cem Efe

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren