Der TuS Erndtebrück gewinnt mit 1:0 gegen die Zweitvertretung von Borussia Dortmund.

BVB II - Erndtebrück

Sensation in der Roten Erde

Tobias Hinne-Schneider
31. Oktober 2015, 16:56 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Der TuS Erndtebrück gewinnt mit 1:0 gegen die Zweitvertretung von Borussia Dortmund.

Für die Elf von Florian Schnorrenberg war es der zweite Sieg in Folge. Beim BVB hingegen ein Rückfall in alte Zeiten. Erndtebrücks Lima Ribeiro wurde auf dem Flügel überhaupt nicht attackiert und am zweiten Pfosten konnte Tokio Nakai ungehindert einköpfen. Zwar bäumte sich die Borussia in der Schlussphase noch einmal auf, konnte Timo Bäcker im Tor der Gäste aber zu keiner Zeit in große Bedrängnis bringen.

Dementsprechend enttäuscht war BVB-Teammanager Ingo Preuß auf der Pressekonferenz, der den zurückgetretenden David Wagner vertrat: "Das war eine enttäuschende Leistung von uns. Eigentlich hatte ich gedacht, dass diese Zeiten vorbei sind. Die Mannschaft hat ausschließlich lange Bälle gespielt, das ging vielleicht in der dritten Liga, wo wir froh waren, wenn der Ball im gegnerischen Strafraum war. Aber für die Regionalliga ist das zu wenig, da müssen wir uns die Chancen cleverer ausspielen. Es kann nicht sein, dass wir die Spiele nur mit Moritz Leitner gewinnen, denn den Gegner hätten wir unbedingt schlagen müssen."

Erndtebrück-Coach Schnorrenberg war mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden, übte sich dennoch in Understatement: "Wir hatten vielleicht drei oder vier Möglichkeiten, davon ist eine im Tor gelandet. Am Ende hätten wir unsere Konter besser ausspielen müssen, was uns jedoch nicht gelungen ist. Dortmund hatte die Kontrolle über das Spiel und sich auch die eine oder andere Chance erspielt. Daher sind wir froh und glücklich, dass wir mit drei Punkten nach Hause fahren dürfen. Das ist nämlich nicht selbstverständlich."

Autor: Tobias Hinne-Schneider

Mehr zum Thema

Kommentieren