19 Tore in elf Spielen - Arif Et hat maßgeblichen Anteil an der bisher starken Saison von Borussia Dröschede.

Bor. Dröschede

Et ist die Waffe fürs Topspiel

29. Oktober 2015, 19:49 Uhr
Foto: Tim Müller

Foto: Tim Müller

19 Tore in elf Spielen - Arif Et hat maßgeblichen Anteil an der bisher starken Saison von Borussia Dröschede.

Mittlerweile hat sich das Team aus Iserlohn auf den zweiten Tabellenplatz vorgearbeitet. Dank eines 7:1-Kantersieges gegen den BC Eslohe und der gleichzeitigen 0:2-Niederlage des SV Hohenlimburg beim FC Altenhof steht jetzt lediglich der Sportclub aus Neheim vor der Borussia.

Mit sechs Toren schoss Dröschedes Stürmer [person=14472]Arif Et[/person] Eslohe am vergangenen Sonntag quasi im Alleingang ab und setzte sich dadurch mit jetzt 19 Treffern auch in der Torjägerliste ab. Der Sieg am vergangenen Sonntag war bereits der sechste in Folge für die Elf von Trainer Andreas Friedberg: "Wie so oft ist das die Wirkung des Trainings. Die Harmonie wächst jetzt, nachdem die Vorbereitung ziemlich zerrissen war, dadurch, dass wir viele Studenten und Schüler im Team haben." Die Stärken seines Teams hat der Übungsleiter schnell ausgemacht: "Wir haben viele junge, begabte und hungrige Spieler, die technisch sehr gut ausgebildet sind. Zudem haben wir in unserem Kader eine Häufung an überdurchschnittlich schnellen Spielern, die in der Landesliga nicht normal ist."

Zu diesen schnellen Spielern zählt auch besagter Et, der allein in den letzten Spielen zehn Mal (!) ins gegnerische Gehäuse traf. Da blieb der Vergleich mit Robert Lewandowski nicht aus, wie der angehende Polizeibeamte mit etwas Bedauern festellt: "Viele Leute haben gefragt, was ich vor dem Spiel genommen habe und ich muss mir von meinen Teamkameraden oft ironische Bemerkungen anhören, ich sei besser als Lewandowski. Ich mache den Spaß aber gerne mit." Auch sein Coach bestätigt: "Ich habe am Montag eine Nachricht bekommen, dass ihm das auf den Keks geht, jetzt so im Mittelpunkt zu stehen. Er ist wirklich ein Anführer, Leader und geerdeter Junge."

Kapitän mit 23 Jahren

Bereits in der vergangen Spielzeit, an deren Ende ein starker dritter Platz stand, gelangen dem Linksaußen 30 Buden. Seit dieser Saison ist der 23-jährige sogar Kapitän der blutjungen Mannschaft, die einen Alterschnitt von 21 Jahren vorweisen kann. "Ich habe letztes Jahr schon viel auf dem Platz gesprochen und habe mir nach der Saison vorgenommen, mehr Verantwortung zu übernehmen. Dann kam das geile Angebot, die Mannschaft als Kapitän zu führen und natürlich habe ich mir meine Gedanken gemacht, ob das eventuell meine Leistungen beeinträchtigt. Aber ich habe viel Zuspruch aus der Mannschaft erhalten", gesteht der Deutsch-Türke.

Topspiel gegen Hohenlimburg

Am kommenden Sonntag steht jetzt das Topspiel gegen den drittplatzierten SV Hohenlimburg auf dem Programm. Und auch in diesem Spiel wird Et wieder seine Position auf dem linken Flügel einnehmen und mit seinen offensiven Mitspielern ständig rotieren. "Es wird ein sehr enges Spiel", erwartet er selbst, "es wird auf die Tagesform ankommen und darauf, wer seine Chancen nutzt." Zum Glück - aus Dröscheder Sicht - hat der Verein da ja einen, auf den sie sich verlassen können.

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren