Einigkeit an allen Fronten. Trainer, Spieler und Zuschauer hatten die gleiche Einschätzung: Der Dortmunder Sieg war auch in der Höhe verdient.

BVB-Stimmen

"Ein Sieg, den wir wertschätzen können"

28. Oktober 2015, 21:52 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Einigkeit an allen Fronten. Trainer, Spieler und Zuschauer hatten die gleiche Einschätzung: Der Dortmunder Sieg war auch in der Höhe verdient.

Die Stimmen zum 7:1 (3:1) von Borussia Dortmund gegen den SC Paderborn:

Thomas Tuchel: Vielleicht haben wir durch das Gegentor eine gewisse Schärfe, Zielstrebigkeit und Konsequenz in unsere Aktionen bekommen. Letztlich steht ein hoher und verdienter Sieg, den wir wertschätzen können. Paderborn ist ein Absteiger, eine spielstarke Mannschaft, die mit viel Rückenwind gekommen ist.

Stefan Effenberg: Nach vier oder fünf Gegentoren musst du normalerweise zumachen und die Uhr runterlaufen lassen. Das haben wir nicht gemacht. Wir müssen uns jetzt kurz einmal schütteln und dann geht es morgen für uns weiter. Wir haben gegen einen Gegner mit einer unglaublichen Spielstärke verloren.

Marcel Schmelzer: Am Ende fühlt es sich richtig gut an. Wir haben unsere Chancen zu Toren umgewandelt, sodass wir auch zufrieden sein können. Nach dem 0:1 müssen wir den Schalter sofort wieder umlegen. Das haben wir in der Saison schon öfter gehabt. Das gute ist, dass wir so schnell den Ausgleich gemacht haben. Dann haben wir es gut zu Ende gespielt.

Gonzalo Castro: Ich bin schon länger beim BVB angekommen. Vielleicht haben mir vorher ein Tor oder ein Assist gefehlt. Wir wollten gegen Paderborn nicht wieder den Fehler wie gegen Augsburg machen und nach dem Gegentor wackeln. Wir haben nach dem Fehler von Roman gezeigt, dass wir für ihn da sind.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren