SC Düsseldorf-West

John war auf Schwächephase gefasst

30. Oktober 2015, 08:07 Uhr
Foto: RS

Foto: RS

Am Anfang hui, mittlerweile nicht mehr so. Nachdem einem fulminanten Start wurde der SC Düsseldorf-West als Mannschaft der Stunde gefeiert.

Mittlerweile ist der Aufsteiger allerdings auf dem Boden der Tatsachen angekommen. In den letzten acht Spielen haben die Oberkassler gar nicht mehr gewonnen, dabei nur drei Tore erzielt. Hinzu kommt die 0:5-Klatsche im Pokal gegen Bocholt.

West-Coach Marcus John hatte vor solchen Szenarien bereits gewarnt und bleibt deshalb auch immer noch vergleichsweise entspannt: „Ich habe immer gesagt, dass wir Ruhe bewahren müssen, als es lief und genauso jetzt. Mittlerweile wissen alle, worauf es gegen uns ankommt und nehmen uns ernster. Jeder kleine Fehler wird bestraft.“

Auch wenn John eine solche Situation seit seiner Ankunft in der Landeshauptstadt vor knapp zweieinhalb noch nicht erlebt hat, ist er sich sicher, auch aus dieser kleinen Schwächeperiode wieder herauszukommen. John: „Wir wussten, dass so etwas auf uns zukommen wird. Bis jetzt haben wir 17 Punkte gesammelt, das ist schon mal ganz gut, aber darauf können wir uns nicht ausruhen.“

Dürfen sie auch nicht. Schließlich ist der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz mittlerweile auf mickrige vier Pünktchen geschrumpft.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren