Die Bochumer Polizei rechnet mit einem friedlichen Ablauf des Derbys zwischen den Zweitvertretungen von Schalke 04 und Borussia Dortmund (Mittwoch, 15.30 Uhr).

"Kleines Derby"

Polizei rechnet mit friedlichem Ablauf

27. Oktober 2015, 15:56 Uhr
Foto: Elmar Redemann

Foto: Elmar Redemann

Die Bochumer Polizei rechnet mit einem friedlichen Ablauf des Derbys zwischen den Zweitvertretungen von Schalke 04 und Borussia Dortmund (Mittwoch, 15.30 Uhr).

RevierSport sprach mit Axel Pütter, Leiter der Bochumer Polizei-Pressestelle.

Axel Pütter, mit wie vielen Zuschauern rechnen Sie bei der Begegnung?
Aktuell gehen wir davon aus, dass mit Anhängern beider Vereine und den neutralen Zuschauern insgesamt 1000 Besucher zu dem Spiel kommen werden.

Das Derby findet zu einer Uhrzeit statt, die für die Zuschauer eigentlich ungünstig ist. War eine erneute Verschiebung keine Option?
Wir tragen ja nicht die Entscheidung. Fakt ist aber, dass wir es angeregt haben. Der Grund für die frühe Uhrzeit ist unter anderem auch, dass die Flutlichtanlage im Stadion derzeit nicht hundertprozentig funktioniert.

Die Anfahrtswege sind für beide Fangruppen kurz. Welche zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen werden ergriffen?
Grundsätzlich ist es so, dass wir bei jeder Partie, die wir betreuen, eine Lagebeurteilung vornehmen. Da gibt es Standards, die wir auch entsprechend abarbeiten werden. Beim Spiel zwischen Schalke 04 II und Dortmund II gehen wir nach aktuellem Stand nicht davon aus, dass es zu Problemen kommen wird. Wir informieren natürlich nicht darüber, wie viele Polizisten wir einsetzen, aber für den Fall der Fälle haben wir genug Kolleginnen und Kollegen vor Ort."

Was raten Sie neutralen Zuschauern, die sich die Begegnung ansehen wollen?
Einem entspannten Stadionbesuch steht unserer Meinung nach nichts im Wege. Wir werden die beiden Fangruppen im Stadion trennen und sie - wie es in Wattenscheid immer läuft - in die jeweiligen Blöcke begleiten. Die neutralen Zuschauer können entsprechend die neutralen Blöcke benutzen.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren