Im Duell der beiden Reserve-Mannschaften der Liga setzte sich der MSV Duisburg II klar mit 4:1 gegen Rot-Weiß Oberhausen II durch.

OL NR

Kleine Zebras demontieren RWO II

25. Oktober 2015, 20:24 Uhr

Im Duell der beiden Reserve-Mannschaften der Liga setzte sich der MSV Duisburg II klar mit 4:1 gegen Rot-Weiß Oberhausen II durch.

"Wir können sehr zufrieden sein. Bis auf vielleicht zehn bis 15 Minuten waren wir klar dominant", zeigte sich MSV II-Coach Manfred Wölpper stolz. "Wir haben es vielleicht versäumt, das ein oder andere Tor mehr zu erzielen." Für die kleinen Zebras zeigten sich [person=15288]Ahmet Engin[/person], [person=6575]Kevin Weggen[/person], [person=25077]Johannes Dörfler[/person] und der unter der Woche verpflichtete [person=4968]Nurettin Kayaoglu[/person] erfolgreich. Gerade der eingewechselte Dörfler avancierte auf Seiten der Blau-Weißen zum Matchwinner. So erhielt der Torschütze zum zwischenzeitlichen 3:1 ein Sonderlob vom Trainer: "Mit ihm ist viel Schwung in unser Spiel gekommen."

Auf der Gegenseite ging Coach Peter Kunkel mit seiner Mannschaft ins Gericht: "Es ist jede Woche die gleiche Leier: Wir machen zu viele Fehler. Ob jetzt individuelle Fehler im Aufbauspiel oder im Abwehrverhalten. Das verfolgt uns schon die ganze Saison." Gleichzeitig haderte Kunkel mit dem Gegner, der sich durch [person=4655]Marcel Lenz[/person], [person=3215]Tim Albutat[/person], [person=31623]Lasha Dvali[/person] sowie den beiden Torschützen Kayaoglu und Engin gleich fünffach beim Profikader bedient hat. "Es lag nicht am Willen. Wir haben viel investiert, aber nach dem Platzverweis gegen [person=9260]Robin Fechner[/person] und dem verwandelten Elfmeter war es doppelt schwer wieder zurückzukommen."

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren