Ein einziges Tor hätte der TuRU beim 0:0 gegen den 1.FC Mönchengladbach gereicht, um noch näher an die Spitze heranzukommen.

TuRU Düsseldorf

"Wir sind absolut im Soll"

25. Oktober 2015, 18:44 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Ein einziges Tor hätte der TuRU beim 0:0 gegen den 1.FC Mönchengladbach gereicht, um noch näher an die Spitze heranzukommen.

Mit dem Punktgewinn hält die Truppe von Trainer Frank Zilles aber weiter den Kontakt zur Spitzengruppe. „Das Unentschieden war leistungsgerecht“, zeigte sich auch der Düsseldorfer Linienchef mit dem torlosen Remis beim Aufsteiger nicht unzufrieden. „Es ist gut, dass wir unter diesen schwierigeren Bedingungen auf dem kleinen, engen Kunstrasenplatz etwas mitnehmen konnten. Es hätte in alle Richtungen gehen können.“

Die Richtung, in die es für die TuRU derzeit geht, zeigt derweil nach oben. Erst dreimal haben die Oberbilker bislang verloren, halten so den Kontakt zur Spitze. Auf Platz fünf steht die Zilles-Elf aktuell, Tabellenführer Wuppertal ist gerade einmal vier Punkte entfernt. Auch Zilles zeigt sich derzeit mit der aktuellen Situation zufrieden: „Wir sind absolut im Soll. Wir wollten gucken, dass wir irgendwo oben mitmischen, bisher ist uns das gelungen.“

Auf den Platz an der Sonne schielt der 51-Jährige aber überhaupt nicht. „Das wäre vermessen. Wenn sich die Gelegenheit ergeben würde, würden wir natürlich nicht nein sagen, aber uns fehlt noch das Quäntchen Souveränität. Daran müssen wir noch arbeiten. Wir dürfen ja auch nicht vergessen, dass wir eine sehr junge Mannschaft haben und viele im erstes Jahr Oberliga spielen.“

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren