Pierre-Emerick Aubameyang erzielte gegen Augsburg seine Treffer vier, fünf und sechs innerhalb von vier Tagen. Beeindruckend: Der Gabuner hat es schon vorher gewusst.

BVB

Aubameyangs Dreierpack mit Ansage

25. Oktober 2015, 19:20 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Pierre-Emerick Aubameyang erzielte gegen Augsburg seine Treffer vier, fünf und sechs innerhalb von vier Tagen. Beeindruckend: Der Gabuner hat es schon vorher gewusst.

Den Beinamen „Phantom“ hat in der Geschichte des Fußballs schon so mancher Stürmer bekommen, am prominentesten der ehemalige Nürnberger Marek Mintal. Dortmunds [person=12384]Pierre-Emerick Aubameyang[/person] ist eigentlich gar kein Typ, zu dem diese Bezeichnung passt. Seine Auftreten auf, aber auch neben dem Platz ist alles andere als unauffällig. Am Sonntag war er aber sehr nah dran.

„Unauffällig“ konnte man im Spiel gegen den FC Augsburg bis in die Schlussphase hinein als Fazit zu Aubameyangs Leistung ziehen. Nachdem er schon früh im Spiel den Ball nach perfekter Vorlage von Ilkay Gündogan aus kurzer Distanz in die Maschen geschoben hatte, war von ihm nicht mehr viel zu sehen. Für die Glanzmomente sorgten die Spieler, die hinter ihm postiert waren. Allen voran Marco Reus und Shinji Kagawa, aber auch Gonzalo Castro und Ilkay Gündogan zeigten tolle Kombinationen.

Aubameyang war über weite Strecken des Spiels auch dabei, aber nicht im Fokus. Doch dann, als das Spiel schon fast vorbei war, tauchte der Gabuner plötzlich wieder auf und netzte gleich zweimal eiskalt ein (85., 90.). Nach dem Dreierpack in der Europa League beim FK Qäbälä am vergangenen Donnerstag legte Aubameyang gleich noch einmal drei Treffer nach. Den Spielball behielt er, wie schon am Donnerstag. „Für meinen kleinen Sohn“, ließ er wissen.

Und dann verriet Aubameyang im Interview mit dem TV-Sender Sky noch eine kleine Anekdote, die deutlich zeigt, warum er nicht gerade der Typ „Phantom“ ist: „Ich habe am Tag vor dem Spiel zu meinem Bruder gesagt, dass ich gegen Augsburg wieder dreimal treffen werde.“ Der 26-Jährige geht derzeit mit dem Selbstvertrauen eines Spielers durch die Welt, der in neun von zehn Ligaspielen getroffen hat. 13 Treffer stehen nun auf seinem Konto. Unauffällig ist anders. Beeindruckend trifft schon eher den Kern.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren