Zweites Spiel, zweiter Sieg: Der SC Paderborn nutzt den Effenberg-Effekt auch zu einem Dreier beim 1. FC Union Berlin.

Union - Paderborn

Effenberg-Effekt schockt Berlin

dpa
24. Oktober 2015, 15:42 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Zweites Spiel, zweiter Sieg: Der SC Paderborn nutzt den Effenberg-Effekt auch zu einem Dreier beim 1. FC Union Berlin.

Nach der erfolgreichen Premiere gegen Braunschweig schlug der Erstliga-Absteiger mit Trainer-Neuling Stefan Effenberg am 12. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga die Eisernen mit 2:0 (2:0).

Die Gäste überrumpelten Union mit einem Blitzstart. Süleyman Koc (3. Minute) und Mahir Saglik (6.) trafen schon frühzeitig. Die Gastgeber mühten sich vor 19 000 Zuschauern erfolglos. Paderborn hielt mit viel Einsatz dagegen und liegt nun auf Platz 13. Bobby Wood und Maximilian Thiel vergaben die besten Chancen der Berliner, die 14. sind.

Autor: dpa

Mehr zum Thema

Kommentieren