Es klingt völlig absurd und wie eine Farce! Fakt ist aber, dass gegen Robert Lewandowski wegen Alkoholkonsums Ermittlungen aufgenommen wurden.

Alkoholkonsum

Ermittlungen gegen Lewandowski

Krystian Wozniak
23. Oktober 2015, 16:18 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Es klingt völlig absurd und wie eine Farce! Fakt ist aber, dass gegen Robert Lewandowski wegen Alkoholkonsums Ermittlungen aufgenommen wurden.

Der Kapitän der polnischen Nationalmannschaft hatte nämlich nach der erfolgreichen EM-Qualifikation durch den 2:1-Erfolg gegen Irland mit einer Riesen-Champagnerflasche gefeiert und sich auch einen Schluck aus der Pulle genehmigt. Jetzt ist bei der Polizei eine Anzeige gegen Lewandowski gestellt worden. "Ich kann bestätigen, dass wir solch eine Anzeige erhalten haben. Aktuell laufen die Ermittlungen. Wir werden mit Sicherheit die Zeugen befragen", sagt die Polizeisprecherin Joanna Węgrzyniak gegenüber dem polnischen Boulevardblatt "Super Express". Ob Lewandowski verhört werden muss, ließ Węgrzyniak offen.

Der Hintergrund der Anzeige: In Polen gilt generelles Alkoholverbot in der Öffentlichkeit, mit Ausnahme des unmittelbaren Bereiches von Restaurants und Kneipen. Seit 2012 (im Zuge der Fußball-Europameisterschaft 2012) ist dieses auf Massenveranstaltungen wie in Stadien und bei Konzerten erweitert worden.

Mehrere polnische Nationalspieler sowie Verbandschef Zbigniew Boniek meldeten sich in den sozialen Netzen zu Wort und hoffen, dass es sich hier um einen schlechten Scherz handelt. Dem kann sich RevierSport nur anschließen...

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren