Nach der ersten Saisonniederlage beim SV Hönnepel/Niedermörmter (1:4) beklagte TSV Meerbuschs Trainer Robert Palikuca ein Einstellungsproblem.

Hö/Nie - Meerbusch 4:1

Erste Pleite - Palikuca vermisst Einstellung

Hendrik Niebuhr
22. Oktober 2015, 12:50 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Nach der ersten Saisonniederlage beim SV Hönnepel/Niedermörmter (1:4) beklagte TSV Meerbuschs Trainer Robert Palikuca ein Einstellungsproblem.

"Die Niederlage war hochverdient und hatte sich zuletzt ein bisschen abgezeichnet", kritisierte der ehemalige Profi von Fortuna Düsseldorf, der gemeinsam mit Olivier Caillas als Trainerteam beim Tabellenführer tätig ist, dass bei seiner Mannschaft schon nach dem 2:2 gegen den KFC Uerdingen vor zwei Wochen die Luft raus gewesen sei. Gegen Rot-Weiß Oberhausen II ging das am vergangenen Wochenende zwar noch gut, doch beim Tabellenvorletzten landete der TSV auf dem Boden der Tatsachen.

"Wir sind gegen deren aggressive und unkonvetionelle Art Spielweise nicht ins Spiel gekommen", meinte Palikuca, der auf mehrere Stammspieler verzichten musste. Angreifer Dennis Schmidt zog sich gegen RWO II einen Kapselriss zu, Daniel Klinger fehlte rotgesperrt und Lucas Reinert meldete sich kurzfristig mit einer Grippe ab.

Ich muss der Mannschaft ein Riesen-Kompliment machen
"Schorsch" Mewes

Überglücklich war dagegen Hö/Nie-Trainer Georg Mewes, der nach dem 5:2-Erfolg gegen den SC Düsseldorf-West den zweiten Sieg in Folge feierte: "Ich muss der Mannschaft ein Riesen-Kompliment machen." Der Ex-Meister hat dadurch den Abstand ans rettende Ufer wieder hergestellt und könnte am Sonntag gegen Jahn Hiesfeld mit einem Sieg nach Punkten mit dem kommenden Gegner gleichziehen. Meerbusch reist am Sonntag zum Spitzenspiel nach Schonnebeck.

Autor: Hendrik Niebuhr

Kommentieren