Am Freitag gastiert Viktoria Köln beim SC Verl. Die Gastgeber werden erstmals ein Flultlichtspiel organisieren.

SC Verl

Flutlicht-Premiere an der Poststraße

Krystian Wozniak
21. Oktober 2015, 13:20 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Am Freitag gastiert Viktoria Köln beim SC Verl. Die Gastgeber werden erstmals ein Flultlichtspiel organisieren.

"Das ist ein Meilenstein in unserer Vereinsgeschichte. Nach dem bestandenen Test gegen den SC Paderborn folgt nun die Premiere in der Meisterschaft. Es ist ein erster Schritt im Zuge unserer Baumaßnahmen, die wir zu Beginn des neuen Jahres abschließen werden", freut sich Vereinschef Raimund Bertels. Die Modernisierung des Stadions an der Poststraße soll rund zwei Millionen Euro kosten, sieht weiter eine Rundum-Überdachung und einen hochmodernen Business-Raum mit Sponsoren-Lounge vor.

[person=2215]Fabian Großeschallau[/person] hat sich im Testspiel gegen den SC Paderborn (1:3) einen Außenbandriss und eine Kapselverletzung zugezogen und fehlte in Mönchengladbach (0:1). In Kürze will er aber schon wieder mit leichtem Lauftraining beginnen.

Auch [person=2105]Jonas Erwig-Drüppel[/person] stand in Mönchengladbach wegen Kieferbeschwerden nicht im Aufgebot. Am Montag wurden ihm gleich vier Weisheitszähne gezogen, so dass er bei der Flutlicht-Premiere gegen Viktoria Köln am Freitag (18 Uhr) ebenfalls nicht dabei sein wird.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren