Trainer Gertjan Verbeek erhält mehr und mehr Alternativen.

VfL Bochum

Kantersieg gegen KFC

19. Oktober 2015, 15:09 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Trainer Gertjan Verbeek erhält mehr und mehr Alternativen.

Das zeigte sich einmal mehr im Testspiel der Reservisten gegen den Oberligisten KFC Uerdingen. Beim 7:0 (2:0)-Erfolg zeigten sich einige Akteure reif für einen möglichen Einsatz in der Startformation.

Während Linksverteidiger Giuliano [person=29326]Wijnaldum[/person] bereits am Freitag für den gelbgesperrten Timo Perthel in die Startformation rutscht, konnten sich auch [person=1787]Jan Simunek[/person], [person=311]Tobias Weis[/person] und der dreifache Torschütze [person=5777]Thomas Eisfeld[/person] für Einsatzzeiten empfehlen. Co-Trainer Raymond Liebregts: "Diese Spiele sind enorm wichtig, um allen Einsatzzeiten zu vermitteln. Simunek hat jetzt wieder zwei Partien über 90 Minuten im B-Team absolviert und hat seine Sache gut gemacht."

Das Gleiche gilt auch für [person=5777]Eisfeld[/person], der immerhin - und das ist eher ungewöhnlich - zwei seiner Treffer per Kopfball erzielte. Die Flanke dazu kam jeweils von Weis, dem auch per Abstauber der erste Treffer gelang. Allerdings fand der Verbeek-Assistent trotz des überzeugenden Erfolges auch ein Haar in der Suppe: "Defensiv fehlt uns noch etwas der Mut höher zu stehen. Das ist verbesserungsfähig."

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren