SF Lotte

Wie Atalan Rahn zum Spielen zwang

19. Oktober 2015, 12:07 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Es läuft bei Lotte. Gegen Rot-Weiss Essen gelang der sechste Sieg im siebten Spiel vor heimischem Publikum.

Während die Gastgeber damit ihren Status als bestes Heimteam festigten, muss RWE feststellen, dass auswärts nur Wegberg-Beeck in dieser Saison eine schlechtere Bilanz hat. In der Tabelle der Regionalliga West festigte Lotte durch den Sieg den zweiten Tabellenplatz und hat sogar noch die Chance, Tabellenführer Borussia Mönchengladbach II zu überholen, schließlich haben die Fohlen ein Spiel mehr absolviert.

Einen großen Anteil am Erfolg der Sportfreunde in dieser Saison hat die Abwehr. Zusammen mit Verl stellt Lotte die beste Defensive der Liga. Bislang musste die Mannschaft von Trainer Ismael Atalan nur neun Gegentore in zwölf Partien hinnehmen.
Matthias Rahn ist ein wichtiger Teil dieser Defensive. Der Innenverteidiger machte gegen Rot-Weiss Essen ein grandioses Spiel, ließ hinten praktisch nichts zu und erzielte vorne das wichtige 2:1. Und dabei hätte er fast überhaupt nicht auflaufen können, wie Atalan nach der Partie verriet: „Matthias Rahn durfte eigentlich nicht Fußball spielen. Er hat am Tag vor dem Spiel einen Pferdekuss bekommen. Als er um elf Uhr aufgestanden ist, sagt er mir, er kann nicht auflaufen.“

Letztlich war er doch über 90 Minuten am Ball – mal wieder. Atalan musste dafür seine Überredungskünste anwenden. „Wir haben Matthias quasi gezwungen, zu spielen. Ich hoffe, er verklagt uns nicht dafür“, scherzte der Lotter Trainer. Auf dem Platz waren Rahn keine Probleme anzumerken, insofern scheint die Verletzung vielleicht doch nicht so wild gewesen zu sein.
Trotzdem war der 25-Jährige nachher so etwas wie der heimliche Held des Spiels. Auch wenn Atalan dann doch noch zurückruderte und lieber ein Lob an die gesamte Abwehr aussprach: „Matthias Rahn bringt aktuell von Woche zu Woche gute Leistungen, aber das gilt für die gesamte Viererkette.“

Eine alte Fußballweisheit besagt: Die Offensive gewinnt Spiele, die Defensive Meisterschaften. Bewahrheitet sich dieser Spruch auch in dieser Saison, dürfen sich die Sportfreunde Lotte gute Chancen auf Platz eins ausrechnen.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren