FC Schalke 04

Kehrer wieder bei den Profis

15. Oktober 2015, 17:35 Uhr
Foto: Benjamin Neumann

Foto: Benjamin Neumann

Schalkes Profikader darf sich mitten in der Hinrunde über einen Zugang freuen.

Wie Trainer André Breitenreiter am Donnerstag verriet, ist [person=13772]Thilo Kehrer[/person] rehabiltiert worden und trainiert ab sofort wieder mit den Bundesliga-Profis mit. "Thilo hat bei der U20 eine hervorragende Leistung gezeigt und sich in den letzten Monaten auch bei der U23-Mannschaft sehr gut verhalten", erklärte Breitenreiter. Deshalb sei der 19-Jährige nun wieder ins Mannschaftstraining intergriert worden. "Er steht ab sofort wieder mit den Jungs auf dem Platz."

Bis der "verlorene Sohn" wieder ein Thema für den 18er-Kader sein dürfte, wird aber wohl noch etwas Zeit vergehen. Kehrer hingegen wird froh sein, dass er aktuell nun zumindest wieder diese Perspektive hat, denn im Sommer war ein Streit um seine Zukunft eskaliert.

Der gebürtige Tübinger hatte bei den Königsblauen nach dem Meistertitel mit der U19-Mannschaft gemeinsam mit Leroy Sané einen Profivertrag erhalten, sich aber aus dem Staub gemacht: Er hielt sich bei Inter Mailand auf, um dort beim Serie-A-Klub anzuheuern. Doch daraus wurde nichts. Nach längerem Hickhack um seine Zukunft kehrte Kehrer schließlich reumütig zu S04 zurück. Mitte August folgte ein längeres Gespräch zwischen Schalke-Manager Horst Heldt, Kehrer und seinen Eltern, nach dem dieser "begnadigt" wurde. In den letzten zwei Monaten war er jedoch nur Teil der Regionalliga-Reserve, bis er nun auch wieder dort angelangt ist, wo er eigentlich Anfang Juli schon einmal war: bei der Bundesliga-Mannschaft der Königsblauen.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren