Nach dem Europa-League-Spiel bei PAOK Saloniki mussten sich die BVB-Fans viel Kritik gefallen lassen – nicht zuletzt aus den eigenen Reihen.

BVB

Fans "entschuldigen" sich mit Seitenhieb

Aaron Knopp
05. Oktober 2015, 17:00 Uhr
Foto: imago

Foto: imago

Nach dem Europa-League-Spiel bei PAOK Saloniki mussten sich die BVB-Fans viel Kritik gefallen lassen – nicht zuletzt aus den eigenen Reihen.

Beim Auswärtsspiel in München nun haben sich einige BVB-Fans offenbar für den Auftritt entschuldigt, allerdings nicht ohne einen Seitenhieb in Richtung der Vereinsführung.

[box_fanzeit]

„Sorry, uns ist da ein Fehler unterlaufen“, bekannten Dortmunder Ultras auf einem Spruchband am Rande der 1:5-Niederlage in München. Ein Bonmot des Dortmunder Marketing-Vorstands Carsten Cramer, das offenbar im Begriff ist, sich in Dortmund zu versprichwörtlichen.

Mit ebendiesen Worten hatte Cramer sich ursprünglich dafür entschuldigt, dass der BVB den Spruch „Entscheidend ist auf dem Platz“ von Vereinslegende Adi Preißler zugunsten eines Sponsors an einer Wand auf dem Vereinsgelände überstreichen ließ. Inzwischen steht dort wieder das Preißler-Zitat.

Auch die Einlassung beim Spiel in München wird die Dortmunder Fans aber sicher nicht vor möglichen Konsequenzen für die Ausschreitungen in der Europa League verschonen.

Autor: Aaron Knopp

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren