Das vergangene Wochenende hätte für die Sportfreunde Altenessen 1918 nicht besser verlaufen können.

Altenessen 18

Auf Oktoberfest folgt Derbysieg

Krystian Wozniak
06. Oktober 2015, 10:37 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Das vergangene Wochenende hätte für die Sportfreunde Altenessen 1918 nicht besser verlaufen können.

Am Freitagabend feierte die erste Mannschaft des A-Ligisten in einem Gelsenkirchener Festsaal ein Oktoberfest. "Wir waren der Ausrichter und es sind über 200 Gäste gekommen. Das war eine einmalige Stimmung", betont Freddy Bartilla voller Stolz.

Stolz durfte der Sportliche Leiter der 18er auch sein. Denn die gute Partystimmung konnte auch am Sonntag auf die rote Asche am Wüllnerskamp übertragen werden. Mit 4:2 schickten die Sportfreunde Lokalrivale SG Altenessen zurück zur Kuhlhofftstraße. "Das war unsere beste Saisonleistung und ein hochverdienter Sieg. Die Jungs haben richtig Alarm gemacht und eine tolle Einstellung an den Tag gelegt. So spielt man ein Derby", lobte Bartilla. Ein Sonderlob gab es für Kevin Wosnitza, der die drei Treffer von Wissam El-Hammadi mustergültig vorbereitete und ein Tor selbst erzielte: "Kevin hat einen Sahnetag erwischt und auf der Asche brilliert. Eine tolle Leistung."

Vier Spiele konnten die Sportfreunde nun in Serie gewinnen. Dabei verlief der Saisonstart alles andere als optimal. Nur zwei Punkte standen nach den ersten vier Begegnungen zu Buche. Zudem verließen Jamil Ismail und Kevin Baisch, die beide fest in der Stammelf von Trainer Didi Krause eingeplant waren, kurzfristig den Verein. "Das fanden wir sehr schade. ´Jimmy´ Ismail hat der Mannschaft noch einmal erklärt, warum er geht. Da fielen nicht nur nette Worte. Vielleicht hat das die Jungs noch enger zusammengebracht. Auf jeden Fall läuft es wieder seit einigen Wochen", bemerkt Bartilla.

Und das ist auch gut so: Denn die kommenden drei Partien haben es in sich. RuWa Dellwig, TuSEM Essen und BV Altenessen warten: "Wenn wir hier sieben Punkte holen, dann sind wir wieder im Konzert der Großen mit von der Partie", gibt Bartilla die Marschroute aus.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren