Im letzten Jahr scheiterte Viktoria Buchholz nur knapp am direkten Wiederaufstieg in die Landesliga. Im zweiten Anlauf soll dieser nun endlich gelingen.

BL NR 5

Platz an der Sonne in Buchholzer Hand

05. Oktober 2015, 17:07 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Im letzten Jahr scheiterte Viktoria Buchholz nur knapp am direkten Wiederaufstieg in die Landesliga. Im zweiten Anlauf soll dieser nun endlich gelingen.

Und nach dem 3:0 gegen die formstarken SF Hamborn 07 hat die Elf von Coach Michael Roß zum ersten Mal in der Saison 2015/2016 die gewünschte Tabellenführung inne. Sebastian Schröder (60.), Tim Ramroth (68.) und Gianluca Altomonte (80.) trafen vor einer starken Bezirksliga-Kulisse von knapp 350 Besuchern für die Viktoria. "Die erste Halbzeit war ziemlich ausgeglichen, das 0:0 ging in Ordnung. Nach unserem 1:0 durch eine Standardsituation musste Hamborn mehr Risiko gehen und die entstandenen Räume haben wir sehr gut genutzt", resümiert Roß zufrieden.

Der sich nun in der Rolle des Gejagten befindet und weiß: "Es ist immer einfacher hochzukommen, als sich dann auch da oben zu halten. Wir werden nun weiter hart arbeiten. Wenn die Mannschaft denkt, dass sie in den nächsten Spielen einen Schritt weniger machen könnte, bekommen wir Probleme. Vielleicht ist es ein kleiner Vorteil, dass wir im Vergleich zu den meisten anderen Klubs da oben schon spielfrei hatten. Aber auch das darf kein Grund sein, sich auszuruhen." Und in der Tat ist das Verfolgerfeld in der Bezirksliga-Staffel 5 sehr breit gefächert.

Gegen einen Klub aus diesem breiten Verfolgerfeld geht es nun am kommenden Spieltag, wenn der Klub aus dem Duisburger Süden zur DJK Vierlinden in den Duisburger Norden reist. "Das ist eine sehr offensivstarke Mannschaft", warnt Roß zurecht. Denn nicht nur Liga-Top-Torjäger Benjamin Koncic (bislang zwölf Treffer) bürgt beim Team von Trainer Ahmet Tutal für Qualität.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren