Mit der Verpflichtung von Verteidiger Scott Valentine haben die Krefeld Pinguine auf den schlechten Saisonstart in der DEL reagiert.

Eishockey

Neuer Verteidiger für den KEV

RS
03. Oktober 2015, 14:06 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Mit der Verpflichtung von Verteidiger Scott Valentine haben die Krefeld Pinguine auf den schlechten Saisonstart in der DEL reagiert.

Der 24-jährige Kanadier aus Metcalfe, Ontario ist 1,89 Meter groß und wiegt 91 Kilogramm. Der Linksschütze wurde im Jahr 2009 in der 6. Runde (Position 166) von den Anaheim Ducks gedraftet und blickt auf die Erfahrung von 239 AHL-Spielen zurück, in denen er 13 Tore und 43 Punkte verbuchte. Er soll in der kommenden Woche in der Seidenstadt ankommen und möglicherweise bereits am Freitag beim Spiel bei den Kölner Haien sein Debüt geben.

„Scott ist ein Spieler, der in seiner bisherigen Karriere vor allem defensiv gute Leistungen zeigte und sich durch robustes Spiel ausgezeichnet und vor dem Tor stets aufräumt hat. Beide Eigenschaften stehen uns sehr gut zu Gesicht und wir sind uns sicher, dass er uns zu einem schwerer zu spielenden Team machen wird", erklärt der Sportliche Leiter des KEV, Rüdiger Noack.

Autor: RS

Kommentieren